Blu-ray-Test: Preacher – Season 1

0

preacher„Preacher“ erzählt die Geschichte des texanischen Predigers Jesse Custer (Dominic Cooper), der hin- und hergerissen zwischen seinen Pflichten als Geistlicher und seiner dunklen Vergangenheit ist. Eines Tages wird Jesse von einem mysteriösen Wesen besessen, das in ihm ungewöhnliche Kräfte freisetzt. Zusammen mit seiner Ex-Freundin Tulip  (Ruth Negga) und dem irischen Vampir Cassidy (Joseph Gilgun) macht er sich auf die Suche nach Gott – im wortwörtlichen Sinne. Klingt durchgeknallt und schräg, ist es auch – kein Wunder, basiert die Serie des US-Kabelsenders AMC („The Walking Dead“, „Mad Men“) doch auf der gleichnamigen Graphic Novel. Nach einer furiosen Auftaktepisode, die der literarischen Vorlage gerecht wird, baut die Serie leider merklich ab, bevor sie erst gegen Ende wieder an Fahrt aufnimmt.

Bild- und Tonqualität: Das mit 4K-Kameras (Sony CineAlta F65) eingefangene Bild ist scharf und detailreich, vor allem das sonnendurchflutete Texas sieht schön plastisch aus. Der 5.1-Mix fängt das actionreiche Geschehen räumlich und dynamisch ein, HD-Ton gibt es aber nur bei englischer Sprachwahl.

Die Extras: An Bonusmaterial birgt das 3-Disc-Set die Beiträge „Der Kettensägenkampf“ (6:31), „Hinter der Killermaschine“ (6:55), „Die nicht verfilmbare Pilotfolge“ (7:36), „Die Stunts in Preacher“ (7:58), Gag Reel (5:12) sowie entfallene und erweiterte Szenen zu fast allen Folgen.

Die Wertung 
Serie 4 von 6 Punkten
Bildqualität 5 von 6 Punkten
Tonqualität 4 von 6 Punkten
Bonusmaterial 3 von 6 Punkten
Die technischen Daten
Anbieter Sony
Format Blu-ray
Discs / Folgen 3 / 10
Zirka-Preis 35 Euro
Bildformat 1,78:1 (1080/24p)
Tonspur Deutsch Dolby Digital 5.1
Tonspur Englisch DTS-HD Master Audio 5.1
Untertitel deutsch, englisch

 

Diesen Artikel teilen

Antworten

[pro_ad_display_adzone id=25883]