HDMI 2.1 – das sind die Spezifikationen

1

Bereits im Vorfeld der CES (5. bis 8. Januar, Las Vegas) wurden die Spezifikationen zu HDMI 2.1 vorgestellt. Hier die Details:

  • Auflösung: 8K mit 60 Hz / 4K mit 120 Hz
  • Maximale Bandbreite: 48 GBit/s
  • dynamisches HDR (High Dynamic Range) mit Metadaten auf Frame-by-Frame-Basis (z.B. Dolby Vision)
  • eARC: Signalisierung für objektbasierte Audio-Formate mit automatischer Erkennung
  • Game Mode VRR mit variablen Bildwiederholungsraten für PCs und Spielekonsolen

HDMI 2.1 ist vollständig kompatibel zu älteren HDMI-Versionen. Die Steckverbindungen werden nicht verändert. Für einige bereits erhältliche TV-Geräte sollen die neuen Funktionen via Firmware-Aktualisierung nachgeliefert werden können, was im Einzelfall jedoch den Herstellern überlassen ist.

Entsprechende Kabel für die erhöhte Bandbreite sollen als „48G“ bezeichnet werden. Für die Darstellung von dynamischen HDR-Inhalten sind diese Kabel aber erst ab einer 8K-Auflösung notwendig.

Diesen Artikel teilen

1 Kommentar

  1. 3D Ausweitung fehlt. Selbst wenn 3D Unterstützung bei UHD Blurays (noch?) nicht angeboten wird, wären mehr Auflösungen mit höherer Bildrate für PCs nötig.
    So wie es jetzt ist, kann man PC Spiele in Full HD nur mit 24p spielen. Nötig wäre mindestens auch 60p. Dafür müsste man jetzt aber auf HD Ready runterschalten.

Antworten

[pro_ad_display_adzone id=25883]