Stromverbrauch contra Effizienz

0

In Ausgabe 10-2016 habt Ihr einen OLED-TV von LG und einen LCD-TV von Samsung getestet. Beide sind 65 Zoll groß. Laut Test-Tabelle verbraucht der OLED im Betrieb 136 Watt, der LCD 159 Watt. Trotz eines höheren Verbrauchs bekommt der Samsung eine bessere Energie-Effizienz bescheinigt – wie passt das zusammen? Wie messt Ihr den Verbrauch im Betrieb? Ist das ein Mittelwert aus verschiedenen Inhalten (Film, Fußball, Nachrichten) oder habt ihr eine spezielle Test-Scheibe? Markus Bee, per E-Mail

audiovision: Effizienz und Sparsamkeit sind zwei Paar Schuhe. Ein Beispiel aus dem Alltag: Busse benötigen im Vergleich zu normalen PKWs zwar mehr Treibstoff, können aber eine größere Anzahl an Personen befördern und gelten deshalb als effizienteres Verkehrsmittel – der Spritverbrauch pro Kilometer und Person ist (voll besetzt) also deutlich geringer.

Wir geben die Energie-Effizienz in Candela pro Watt an. Dabei fließen folgende drei Faktoren in unsere Berechnung ein: der Stromverbrauch, die Leuchtkraft und die Bilddiagonale. Die Helligkeit messen wir bei Spitzlichtern (zehn Prozent Average Picture Level) sowie im vollflächigen Weißfeld (100 Prozent APL). Der Stromverbrauch und die Effizienz-Berechnung beziehen sich jedoch auf die 100-Prozent-Auslastung, da der Fernseher hier in der Regel die meiste Energie benötigt. Genau darin unterscheiden sich die in audiovision 10-2016 getesteten TV-Geräte voneinander: Der Samsung-LCD zieht gegenüber dem LG-OLED – wie Sie korrekt erfasst haben – 159 statt 136 Watt aus der Steckdose, leuchtet im Vollbild allerdings 225 Candela heller (362 statt 137 Candela beim LG). Selbst unter Berücksichtigung der Bildgröße, die bei beiden Modellen gleich ist, holt er mehr als doppelt so viel Licht aus einem Watt heraus; nämlich 2,58 statt 1,16 Candela. Aus diesen Grund erhält der Samsung UE65 KU6689 die bessere Energie-Effizienz-Wertung. Dieses Thema haben wir übrigens auch im TV-Vergleichstest-Aufmacher von audiovision 11-2016 aufgegriffen.

Dennoch kann der Durchschnittsverbrauch in der Praxis geringer sein, weil der Fernseher natürlich nicht immer auf die maximalen Lichtreserven zugreifen muss.

Der Samsung UE65 KU6689 verbraucht im Betrieb etwas mehr Strom als der LG OLED 65 G6 D, hat aber trotzdem eine bessere Energie-Effizienz.

Der Samsung UE65 KU6689 verbraucht im Betrieb etwas mehr Strom als der LG OLED 65 G6 D, hat aber trotzdem eine bessere Energie-Effizienz.

Diesen Artikel teilen

Antworten

[pro_ad_display_adzone id=25883]