Eine Frage des Blickwinkels

0

Aufgrund des sehr guten Tests in der audiovision habe ich mir den Panasonic TX-65 DXW 904 gekauft. Nach der Montage und Vorfreude kam die Enttäuschung: Denn nur solange man sich exakt vor dem TV befindet, ist das Bild ist wie im Test beschrieben – wirklich spitzenmäßig! Bewegt man sich jedoch aus dem „Sweet Spot“ von 20 bis 40 Grad seitlich heraus, bricht das farbige Bild förmlich in sich zusammen. Von einer so peniblen Test-Crew wie der im AV-Testlabor hätte ich mir einen deutlicheren Hinweis auf diesen Makel gewünscht. Mein früheres Gerät, ein fast 10 Jahre alter Plasma kann in Bezug auf die  Blickwinkelabhängigkeit dem neuen Panasonic-LCD locker das Wasser reichen. User RACCPA im AV-Forum

audiovision: Auch wenn der Pana-sonic ein sehr gutes Gesamt-Testergebnis erzielt, haben wir die von Ihnen beobachteten Probleme nicht verschwiegen, so schreiben wir: „Aus einem Blickwinkel von 45 Grad sinkt die Helligkeit auf knapp ein Drittel und die Farben bleichen stark aus – hier hat LGs OLED-TV 65 EF9509 die Nase vorn.“ Sogar im Fazit weisen wir auf das Problem hin „Beim Blickwinkelverhalten ist allerdings noch Luft nach oben“. Auch in der Wertungs-Tabelle holt der Fernseher bei „Helligkeit bei 10 bis 60 Grad Blickwinkel“ und „Kontrast bei 10 bis 60 Grad Blickwinkel“ nur jeweils 1 von 3 Punkten.

In Bezug auf die Blickwinkelabhängigkeit geben wir Ihnen hingegen recht – hier sind Plasma-Fernseher den meisten LCDs nach wie vor überlegen.

Der Panasonic TX-65 DXW 904 liefert ein fantastisches Bild, solange man direkt vor dem Gerät sitzt. Doch aus seitlicher Perspektive sinken  Helligkeit und Farbintensität des LCD-Modells.

Der Panasonic TX-65 DXW 904 liefert ein fantastisches Bild, solange man direkt vor dem Gerät sitzt. Doch aus seitlicher Perspektive sinken Helligkeit und Farbintensität des LCD-Modells.

Diesen Artikel teilen

Antworten

[pro_ad_display_adzone id=25883]