EPG-Update bringt Sky-Receivers zum Absturz

0

Ein Standard-Update sorgt bei vielen Sky-Kunden aktuell für Ärger. Die Aktualisierung der EPG-Daten, die für die Planung von Videoaufnahmen benötigt werden, führt bei einigen Sky-Receivern zu Störungen und Abstürzen.

Um sich im großen Angebot von Serien, Filmen, Sport und Dokumentationen zurechtzufinden, benötigt der EPG (Electronic Programm Guide) kontinuierlich neue Daten, um Informationen und Laufzeiten korrekt anzeigen zu können. Dieses Standard-Update ist nun der Grund, dass viele Receiver einfach abstürzen und auch ihren Dienst nicht mehr aufnehmen.

In einer ersten Rundmail entschuldigte sich Sky und lieferte auch gleich einen ersten Lösungsansatz: Man solle den Sky-Receiver einfach für 30 Sekunden komplett vom Stromnetz trennen und erst danach für einen Reboot anschließen. An einer dauerhaften Behebung des Problems wird bereits mit Hochdruck gearbeitet. (dj)

Diesen Artikel teilen

Antworten

[pro_ad_display_adzone id=25883]