Leserbrief: Vergleich deutscher TV-Marken

0

Hallo audiovision-Team. Ich habe eine Frage: Ist es nicht möglich, ein Duell der deutschen TV-Hersteller auf die Beine zu stellen?

Sowohl Loewe, Metz als auch Technisat haben alle Ultra-HD-Fernseher im Angebot. Es wäre doch interessant zu sehen, wie die sich untereinander schlagen. Es müssen ja nicht immer nur asiatische Geräte sein. Ich glaube, viele Leser würden diese Marken gerne stärker berücksichtigt sehen. Grundig ist zwar nicht mehr wirklich in deutscher Hand, trotzdem könnte man den Hersteller auch in den Testvergleich integrieren. Die Überschrift des Artikels: „Vierkampf der deutschen Marken“. Uwe Blüder, per E-Mail

audiovision: Ein Vergleich wäre auf jeden Fall interessant, auch wenn die TV-Sparte von Metz mittlerweile vom chinesischen Elektronik-Konzern Skyworth übernommen wurde.

Leider waren die von Ihnen erwähnten Unternehmen in der Vergangenheit bei der Bereitstellung von Testgeräten weniger kooperativ als ihre fernöstlichen Mitbewerber. Ein Hersteller möchte seine Geräte nicht in einem Vergleichstest haben, ein anderer will den Test vor der Veröffentlichung einsehen und ein dritter hätte am liebsten einen Test ohne Punktewertung. All diesen Forderungen können wir als objektives wie unabhängiges Test­magazin, das vor allem den Lesern verpflichtet ist, nicht nachkommen.

Dabei dürften unsere jüngst überarbeiteten Messverfahren im Hinblick auf HDR der Stein des Anstoßes sein. Denn die Unterstützung von High Dynamic Range ist bei Grundig, Technisat, Metz und Loewe noch überschaubar. Entsprechend schlecht würden die aktuellen Geräte bei einem Test abschneiden. Doch das dürfte sich bald ändern. Denn Metz und Loewe brachten zur IFA ihre ersten OLED-Fernseher mit HDR-10 und zum Teil sogar mit Dolby Vision auf den Markt.

Wir werden alles daransetzen, diese Modelle in unser Testlabor zu bekommen. Denn neben der Bildqualität punkten Fernseher deutscher Hersteller nicht selten mit speziell auf den hie­sigen Markt zugeschnittenen Komfort-Features und Benutzeroberflächen oder einer außergewöhnlich guten Tonqualität.

Metz-TV

Auf der IFA präsentierte Metz seinen ersten OLED-Fernseher mit HDR-Unterstützung, den wir gerne so früh wie möglich testen möchten.

Diesen Artikel teilen

Antworten

[pro_ad_display_adzone id=25883]