Neuer BenQ Projektor W8000 mit THX HD-Zertifizierung

0

BenQ präsentiert sein neues Flaggschiff im professionellen Heimkino-Segment und gleichzeitig ein Novum: Der W8000 ist der erste BenQ Projektor, der die THX HD-Zertifizierung erhält.

Ein weiteres außergewöhnliches Merkmal des BenQ W8000 ist die Möglichkeit für den Anwender, beim Kauf zwischen fünf verschiedenen Objektiven mit unterschiedlichen Brennweiten zu wählen. So kann der W8000 individuell auf die Distanz zur Projektionsfläche im Heimkino abgestimmt werden und liefert dadurch ein optimales Projektionsergebnis. Der neue Full HD-Projektor mit einer Auflösung von 1920 x 1080 im 16:9 Format und einem Kontrastverhältnis von 50.000:1 ist zum Preis von 3.599 Euro (UVP inkl. MwSt.) ab September im Handel erhältlich. Die Preise für die Wechselobjektive Standard, Wide Fix, Wide Zoom, Semi Long und Long Zoom liegen zwischen 599 Euro und 1.679 Euro (UVP inkl. MwSt.) liegen.

benq-w8000_objektive

Beim Kauf des neuen THX(R) zertifizierten BenQ W8000 Home-Theater-Projektors kann zwischen fünf Objektiven gewählt werden.

Eine umfangreiche Feature-Vielfalt, etablierte Industrie-Standards wie die THX HD-Zertifizierung, Rec.709 und die ISFccc Kalibrierung sowie die BenQ-eigene Technologie ‚CinemaMaster‘ sollen ein fesselndes Kino-Erlebnis garantieren. Optimale Helligkeit für den professionellen Heimkino-Genuss liefert das Profi-Modell W8000 mit 2000 ANSI Lumen.

Nur die besten Audio- und Videosysteme erfüllen die Kriterien für die THX HD-Zertifizierung. In enger Zusammenarbeit mit den Experten der THX Labors haben die Ingenieure von BenQ die strengen Prüfungen in Bezug auf Farbgenauigkeit (Rec.709), präzise Gamma- und Kontrastwerte sowie Farbtemperatur erfolgreich absolviert. Das Ergebnis ist eine Bildwiedergabe, die Bilder in der ursprünglichen Farbtreue und -qualität anzeigen soll, wie der Regisseur sie vorgesehen hat. Der W8000 nutzt dafür ein weiterentwickeltes 6-Segment-Farbrad (RGBRGB) mit winkelabgestimmten Farbsegmenten und einer neuartigen Beschichtung. Zudem ermöglicht die integrierte Kalibrierung ISFccc® der Imaging Science Foundation (ISF) die Abstimmung der Bild- und Farbperformance auf die Umgebungsbedingungen.

Zur hohen Bildqualität möchte auch die integrierte BenQ-eigene CinemaMaster Technologie beitragen. Zu den Mehrwerten dieser Technologie gehört beispielsweise der Motion Enhancer, der durch das Einfügen von 36 interpolierten Bildern zwischen den einzelnen Sequenzen flüssige und lebendige Videos mit 60 Bildern pro Sekunde erzeugen soll.

Zusätzlich verleiht CinemaMaster dem W8000 eine verbesserte Audioqualität. Die Audio Enhancer-Technologie kombiniert mehrere Konzepte, die auch bei Kinosälen zum Einsatz kommen. Zum Beispiel sind die 10-Watt Lautsprecher in exakt zugeschnittenen Resonanzräumen untergebracht. Darüber hinaus nutzt die Sound-Engine von MaxxAudio eine digitale Aufbereitung für satte Bässe und kristallklare Höhenwiedergabe.

Die Projektionsdistanz und die gewünschte Bildgröße sind maßgeblich für die Positionierung bzw. Montage eines Beamers. Beim BenQ W8000 kann der Anwender unter fünf Objektiven das passende für seine individuellen Raumgegebenheiten wählen. Ob für das Heimkino im Wohnzimmer oder für eine professionell gebaute große Heimkino-Installation – die flexible Objektiv-Wahl sichert das beste Bild. Die Linsen bestehen ausschließlich aus Glas-Elementen, die die Schärfe jedes einzelnen Images bis ins kleinste Detail gewährleisten.

Der W8000 ist zudem mit der horizontalen und vertikalen Lens Shift-Funktion ausgestattet. Die Bild-Projektion kann durch die Lens Shift-Funktion ohne Verzerrungen oder Trapezeffekte sowohl auf der vertikalen als auch auf der horizontalen Achse justiert werden, ohne dass der W8000 bewegt werden muss.

Dank dem optionalen BenQ Wireless Kit WDP02 können Inhalte von Video-Quellen wie Blu-ray-Player, Spielekonsole oder PC auch ohne HDMI Kabel zum Projektor übertragen werden. Das Wireless Kit erlaubt es, Inhalte mit 1080p zum Projektor zu übertragen – selbst in 3D. One-Time Setup erkennt die drahtlose Option automatisch und nutzt sie ohne weiteren Konfigurationsaufwand. Unkomprimiert übertragene Daten können durch die Bildeinheit schneller verarbeitet und ohne jede Verzögerung wiedergegeben werden. Im drahtlosen Empfänger sind vier Antennen in einer ausgefeilten Anordnung verschaltet, so dass Reichweiten von 30 Metern, selbst durch Wände, möglich sein sollen. Die dynamische Frequenzauswahl wählt automatisch den besten Funkkanal, um Verluste zu minimieren. Das optionale WFHD-Kit ist zum Preis von 539 Euro (UVP inkl. MwSt.) im Handel erhältlich.

Diesen Artikel teilen

Antworten

[pro_ad_display_adzone id=25883]