Onkyo stellt neue Premium AV-Receiver der RZ-Serie vor

0

Pünktlich zur IFA in Berlin erweitert Onkyo seine im letzten Jahr eingeführte RZ-Serie hochwertiger AV-Receiver um drei besonders leistungsstarke Modelle: den 11.2-Kanal Netzwerk-AV-Receiver TX-RZ3100, den 9.2-Kanal Netzwerk-AV-Receiver TX-RZ1100 (beide THX Select2 Plus-zertifiziert) und den THX Ultra2 Plus-zertifizierten 11.2-Kanal Netzwerk-AV-Controller PR-RZ5100. Die Neuzugänge stehen in punkto Leistung, Verarbeitung und Klang derzeit an der Spitze von Onkyos Portfolio.

Für Klangtreue und Dynamik bei Film- und Game-Soundtracks, aber auch bei der Wiedergabe von hochauflösender Musik oder Stereoquellen, basieren der TX-RZ3100 und der TX-RZ1100 auf einem digitalen Hochstrom-Verstärkersystem. Selbst große Standlautsprecher lassen sich so über unmittelbar verfügbaren Hochstrom präzise ansteuern. Mit zusätzlichen Höhen- oder Deckenlautsprechern kann das mehrdimensionale Potenzial von Dolby Atmos und DTS:X ausgeschöpft werden. Die eigenentwickelten AccuEQ- und AccuReflex-Technologien sollen dazu in jedem Raum für ausbalancierten Klang sorgen.

Die integrierte DTS Neural:X Technologie bietet zudem die Möglichkeit, verlustfreie Mehrkanal-Surround-Formate (wie zum Beispiel DTS-HD Master Audio) akustisch anzureichern, so dass durch emulierte Höheneffekte der Eindruck eines 3D-Klangerlebnisses entsteht, das nahe an echte objektbasierte Tonspuren herankommt.

Alle drei neuen Modelle arbeiten mit separaten analogen und digitalen Schaltkreisen, um Interferenzen zu vermeiden, besonders leistungsstarken Transformatoren sowie speziell für die Verwendung im Audiobereich konzipierten Kondensatoren. Maßgeschneiderte Bauteile und Liebe zum Detail spiegeln den Flaggschiff-Status der neuen High-End-Komponenten wieder.

Ebenfalls punkten sämtliche Neuzugänge mit 384 kHz / 32-Bit Digital-Analog-Wandlern von AKM und der VLSC-Technologie zur rauschfreien Verarbeitung auf allen Kanälen. Durch Eliminierung des Pulsrauschens soll sich der Klang detailgetreu und kraftvoll entfalten.

Zusätzlich zu Vorverstärkerausgängen für Zone 2 und Zone 3 weisen alle drei Modelle 11.2-Kanal RCA-Vorverstärkerausgänge auf, der PR-RZ5100 nennt auch symmetrische XLR-Anschlüsse sein Eigen. Sowohl der TX-RZ3100 als auch der TX-RZ1100 besitzen Lautsprecherausgänge für Zone 2 und Zone 3, so dass der Wiedergabe in mehreren Räumen nichts im Wege steht. Mit FireConnect ist zudem ein markenübergreifender Multi-Room-Standard integriert, der noch eine Vielzahl an weiteren Einsatz- und Kombinationsmöglichkeiten eröffnet.

Integriertes AirPlay, WLAN, Bluetooth, Spotify, Google Cast, Tidal und TuneIn haben ebenfalls allen drei neuen Modelle gemeinsam, wobei die einfach zu bedienende Onkyo Remote App deren nahtlose (Fern-)Steuerung über verschiedene Räume hinweg ermöglicht.

Die Technologien zur Bildverarbeitung sind bei allen drei Neuzugängen für die Zukunft gerüstet: Dedizierte HDMI-Ausgänge unterstützen HDR-Signale (High Dynamic Range) nach BT.2020-Norm sowie 4:4:4 Farbabtastung. Die Kompatibilität mit HDCP 2.2 garantiert die Wiedergabe von Ultra-HD-Blu-rays, 4K-Video-Streaming sowie Gaming in 4K/60 Hz. Ein Videoausgang für Zone 2 ermöglicht die Übermittlung von 4K-Inhalten an einen zweiten TV.

Diesen Artikel teilen

Antworten

[pro_ad_display_adzone id=25883]