Blu-ray-Test: Bryan Adams – Live at Sydney Opera House

0

Nur mit Gitarre und Begleitung am Klavier präsentierte sich Bryan Adams 2011 dem Publikum im welt­berühmten Opernhaus von Sydney. Das Akustik-Konzert umfasst 25 Hits aus Adams 30-jähriger Karriere und beweist eindrucksvoll, dass gute Musik nicht viel Drumherum braucht.

Der 5.1-Ton kann mit hoher Dynamik und lebendigem Klangbild punkten. Trotz der wenigen Instrumente füllt der klare 5.1-Sound schön  räumlich den Hörraum, der natürliche Hall aus den Rears sorgt für eine schöne Live-Atmosphäre. Adams Gesang klingt kraftvoll, körperhaft und mit viel Timbre aus der Centerbox, seine Gitarre spielt nicht minder voluminös, greifbar und dynamisch. Das Klavier wurde entsprechend seiner Position auf der Bühne etwas nach links versetzt abgemischt. Tonal ausgewogen tönt es schlackenfrei und anspringend, ohne Adams zu übertönen.

Visuell bestimmen harte Kontraste das rauscharme und scharfe 1,78:1-Bild, denn meist erleuchten nur spärliche Spotlights die Bühne. Der rabenschwarze Hintergrund ist auch auf Blu-ray tiefschwarz, der Kontrast verschluckt aber feine Graustufen.

Extras bietet die Disc leider keine.

Die Wertung 
Musik 5 von 6 Punkten
Bildqualität 4 von 6 Punkten
Tonqualität 5 von 6 Punkten
Extras 0 von 6 Punkten
Die technischen Daten
Anbieter Universal Music
Format Blu-ray
Länge 103 Minuten
Bildformat 1,78:1 (1080/60i)
Tonspuren DTS-HD Master Audio 5.1
Stereo 48 Khz / 24 Bit
Diesen Artikel teilen

Antworten

[pro_ad_display_adzone id=25883]