Zombiefilme der außergewöhnlichen Art

0

Früher waren Zombiefilme eine ernste Angelegenheit, doch die Zeiten sind lange vorbei. Neben Pfadfindern wie in „Scouts vs. Zombies“ (hier unser Test) müssen immer öfter ungewollte Helden mit Comedy-Potenzial gegen das menschenfressende Pack vorgehen. Hier einige Beispiele:

Deathgasm (2015): Nachdem ihre Metal-Mucke aus Menschen Zombies gemacht hat, gehen zwei Bandkollegen gegen die Untoten vor.

Zombieland (2009): Nerdige Teenager (u.a. Jesse Eisenberg, Emma Stone) reisen durch die zombiefizierten USA.

Warm Bodies (2013): Ein Zombie mit letzten menschlichen Gefühlen beschützt eine junge Frau vor seinen „Artgenossen“.

Shaun of the Dead (2004): Ein englischer Büroangestellter und sein Freund kriegen es mit den Hirnfressern zu tun (Bild).

Strippers vs. Zombies (2007): Drei attraktive Tänzerinnen schlagen eine Schneise durch untote Prostituierte.

Dead Snow (2009): Eine Gruppe Studenten legt sich auf einem Ski-urlaub in Norwegen mit Nazi-Zombies an.

Diesen Artikel teilen

Antworten

[pro_ad_display_adzone id=25883]