Novum Twin R: erster UHD-OLED von Metz mit 55/65 Zoll

0

Metz hat im Nachgang des IFA Innovations Media Briefing seinen Novum Twin R Ultra HD OLED Fernseher per Pressemitteilung angekündigt. Die neue Modellreihe soll nach der IFA ab 4.999 Euro in den Handel kommen.

Immer mehr TV-Hersteller setzen auf die OLED-Technik. Neben LG, Panasonic und Loewe möchte nun auch Metz seine Kunden mit der zukunftsweisenden Bildschirmtechnik begeistern. Die neue Novum Twin R Serie setzt auf ein Ultra-HD (3.840 x 2.160 Bildpunkte) OLED Display mit 10-Bit Farbtiefe und High Dynamic Range. Das WRGB-OLED Display verfügt über 32 Millionen weiße Subpixel, die einzeln angesteuert werden können und einen perfekten Schwarzwert ermöglichen. Auch die Wiedergabe von 3D-Filmen mit passiven Polifilter-Brillen ist möglich. Das Display kommt vermutlich aus den Produktionshallen von LG. Ein ähnliches Display könnte auch in den neuen Loewe Bild 7-Geräten verbaut sein.

Typischerweise kommt in der Metz Novum Twin R Modellreihe ein Twin-Tuner mit DVB-T2/C/S2 (inkl. HEVC Encoder) mit zwei CI-Steckplätzen zum Einsatz. Eine 1 TB große Festplatte ist bereits im Gerät integriert und ermöglicht dem Kunden mehrere Stunden hochauflösende Aufzeichnungen. Diese könnten wie auch Bilder und Musik direkt über den integrierten Media-Player wiedergegeben werden.

Die Novum OLED-Fernseher werden in den Größen 55-Zoll (139 cm) und 65-Zoll (165 cm) angeboten. Preislich orientiert sich Metz am Niveau von Loewe: Das 55-Zoll-Modell wird 4.999,- Euro und das 65-Zolll-Modell 6.999,- Euro kosten. Ein genaues Lieferdatum wurde noch nicht genannt. Die Novum UHD OLEDs sollen aber kurz nach der IFA, die vom 2 .bis 7. September 2016 stattfindet, in den Handel kommen.

Diesen Artikel teilen

Antworten

[pro_ad_display_adzone id=25883]