Neuer DVB-T2 HD-Receiver von Philips

0

Philips stellt mit dem DTR3442B einen neuen DVB-T2 HD-Receiver vor. Das Modell soll über umfangreiche Aufnahmefunktionen verfügen und wird künftig auch verschlüsselte HD-Sender empfangen können.

Mit dem DTR3442B stellt Philips bereits seinen zweiten DVB-T2 HD-Receiver vor. Das Modell hat einen automatischen Sendersuchlauf (Autoscan-Funktion) und liefert dem Nutzer eine breite Programmvielfalt. TV-Übertragungen lassen sich mit dem Gerät aufzeichnen, pausieren und zurückspulen. Eine Sofortaufnahme kann mit einem Knopfdruck gestartet und gestoppt werden. Die Aufzeichnungen werden auf einem per USB angeschlossenen Datenträger gespeichert. Ein elektronischer Programmführer zeigt Filme, Serien und Shows der nächsten 7 Tage, auch Aufnahmen lassen sich darüber planen. Auf dem USB-Speicher befindliche Videos, Bilder und Musik können über den integrierten Media-Player wiedergegeben werden. Die maximal unterstützte Auflösung liegt bei 1.920 x 1.080 Bildpunkten. Das Full-HD-Material der Sendeanstalten wird vom integrierten HEVC-Dekoder verarbeitet. Das Gerät ist zudem abwärtskompatibel zum DVB-T-Standard.

Für das Angebot der Privatsender, die ihr HD-Programm bislang gratis über DVB-T2 HD ausstrahlen, wird nach der Einführungsphase ein Abonnement benötigt. Der DTR3442B unterstützt das Irdeto-Verschlüsselungssystem und verfügt über einen Karten-Slot für die HD-Abo-Karte. Zudem befinden sich auf der Rückseite des DVB-T2 HD-Receiver ein HDMI-Ausgang, ein USB-Slot, ein RJ45-Anschluss, RF-In und RF-Out, ein Scart-Port sowie ein koaxialer Audio-Ausgang.

Der DTR3442B misst 19,6 x 12,5 x 3,9 cm und ist im Fachhandel für 99,99 Euro erhältlich. (dj)

Diesen Artikel teilen

Antworten

[pro_ad_display_adzone id=25883]