Ultra-HD bei fast 50% der deutschen Fernsehhaushalte bekannt

1

49 Prozent der insgesamt 38,1 Millionen Fernsehhaushalte in Deutschland kennt Ultra HD / 4K, den neuen TV-Standard mit 3.840 x 2.160 Bildpunkten und einer viermal höheren Auflösung im Vergleich zu Full-HD. Der Bekanntheitsgrad der vergleichsweise noch jungen TV-Technologie stieg 2015 im Vergleich zum Vorjahr um fünf Prozentpunkte. Das ergab eine deutschlandweite Befragung von insgesamt 6.000 Haushalten Ende 2015 des Marktforschungsinstituts TNS Infratest. Bis Ende 2015 wurden in Deutschland insgesamt rund 1,1 Millionen Ultra-HD-Fernseher verkauft.

Diesen Artikel teilen

1 Kommentar

  1. Horst Horstmann
    Horst Horstmann am

    Und wieviele von diesen 49 Prozent wissen, daß bei Sehabständen, in denen SD-Material nicht zu Augenwürgen führt, schon der Unterschied zwischen 720p und 1080p wenig bis gar nicht wahrgenommen werden kann?
    Und daß mit UHD nach Edge-LED, 3D und gekrümmten Bildschirmen erneut ein Feature in den Markt gedrückt wird, welches an den Nutzungsgewohnheiten der meisten Anwender komplett vorbeigeht, während ein Großteil der angebotenen Geräte nach wie vor deutlich sichtbare Schwächen aufweist, insbesondere bei Farbneutralität, Schwarzwert, Bewegungsschärfe, Homogenität der Ausleuchtung und Entspiegelung des Bildschirms?

Antworten

[pro_ad_display_adzone id=25883]