„In den Hintern gekniffen?“

0

Ich besitze seit Anfang 2015 einen Sony KD-65 X9005A. Das Problem mit diesem Fernseher ist ja bekannt: kein HDMI 2.0, kein HDCP 2.2, kein H265-Codec. Meine Frage: Kann ein Ultra-HD-Blu-ray-Player an diesem Gerät laufen oder sind alle, die schnell auf den 4K-Zug aufgesprungen sind, in den Hintern gekniffen? Ich hatte gelesen, dass es von Sony ein Software- und Hardware-Update gibt. Also Sony-Hotline angerufen, der Gesprächspartner war sehr nett, hatte aber keine Ahnung von was ich rede. Nach langem Hin und Her wurde mein Anliegen, die Updates kostenfrei zu übernehmen, von Sony abgelehnt. Rainer Rauber, per E-Mail

audiovision: Für praktisch alle neuen Fernseher erscheinen mehr oder weniger regelmäßig kostenlose Software-Updates. Im Falle ihres KD 65 X 900A stammt das letzte vom 17. November 2015. Es verbessert laut Sony-Webseite allerdings nur die Stabilität bei der TV-Wiedergabe. Von einem kostenpflichtigen Software-Update, das den Fernseher fit für die 4K-Wiedergabe von der Ultra-HD-Blu-ray macht, ist uns hingegen nichts bekannt. Eine Software-Lösung dürfte aber ohnehin nur die 4K-Wiedergabe des Media-Players oder über das Internet betreffen.

Aufgrund der fehlenden, von Ihnen bereits erwähnten HDCP-2.2-Kompatibilität wäre beim KD-65 X9005A ein Hardware-Update in Form einer neuen HDMI-Videosektion nötig, um eine 4K-Wiedergabe von einem Ultra-HD-Blu-ray-Player wie dem Panasonic DMP-UB 900 oder dem Samsung UBD-K 8500 (Tests beider Modelle in Ausgabe 4-2016) zu ermöglichen.

Samsung bietet bei seinen Top-TVs mit der ausgelagerten One-Connect-Box genau diese Möglichkeit eines Hardware-Upgrades an – allerdings ist das nicht kostenfrei. Bei Sony-Fernsehern steckt hingegen die ganze Videotechnik normalerweise im Gerät.

Trotzdem könnten Sie einen Ultra-HD-Blu-ray-Player an ihrem Sony-TV betreiben, allerdings dürfte der Player dann nur ein auf 1080p herunterskaliertes Bild liefern.

Insofern sind sie als Käufer eines 4K-Fernsehers der ersten Stunde (wir hatten das Modell schon Mitte 2013 getestet) in der Tat „in den Hintern gekniffen“. Dieses Spiel wiederholt sich derzeit sowohl mit dem Empfang von Ultra-HD-Sendern über Satellit als auch ganz aktuell bei der HDR-Wiedergabe. Denn mit Dolby Vision hält jetzt auf der Ultra-HD-Blu-ray ein neuer HDR-Standard Einzug, der bisher nur von einer Handvoll LG-Fernseher und noch keinem Player unterstützt wird.

Der bereits 2013 erschienene Sony-TV KD-65 X9005A von Leser Rainer  Rauber kann aufgrund fehlender  HDCP-2.2-Kompatibilität keine UHD-Blu-ray-Discs mit voller Auflösung wiedergeben.

Der bereits 2013 erschienene Sony-TV KD-65 X9005A von Leser Rainer Rauber kann aufgrund fehlender
HDCP-2.2-Kompatibilität keine UHD-Blu-ray-Discs mit voller Auflösung wiedergeben.

Diesen Artikel teilen

Antworten

[pro_ad_display_adzone id=25883]