Wo bleibt eigentlich… „Alarmstufe Rot“?

1

Die Liste der auf Blu-ray erschienenen Steven-Seagal-Filme ist lang. Praktisch jeden Direct-to-Video-Titel des neuen Jahrtausends findet man auf der runden HD-Scheibe. Doch sein teuerster, erfolgreichster und bester Film ist bei uns bis heute nicht auf Blu-ray erschienen. Die Rede ist von der hervorragenden „Stirb Langsam“-Kopie „Alarmstufe: Rot“, der Anfang der 1990er allein in Deutschland über eine Million Besucher in die Kinos lockte (das weltweite Kasseneinspiel beträgt 156 Millionen US-Dollar). Warum Warner seine deutschen Seagal-Fans so stiefmütterlich behandelt, bleibt unklar. Denn das Schlachtschiff-Spektakel steht nicht auf dem Index und ist sowohl in den USA als auch in vielen europäischen Ländern auf Blu-ray erhältlich (leider ohne deutschen Ton). Unser Kauftipp ist die im britischen Amazon Store erhältliche Steven Seagal Collection. Neben den beiden „Alarmstufe: Rot“-Filmen enthält die rund 20 Euro teure Box auch „Hard To Kill“, „Nico“ und „Einsame Entscheidung“.

Diesen Artikel teilen

1 Kommentar

  1. Inzwischen gibt’s ein (recht teures) Steelbook von Teil 1 und 2 auf dem deutschen Markt.

Antworten

[pro_ad_display_adzone id=25883]