Wo bleibt eigentlich… „Das Phantom“?

0

Bereits vor „Superman“ und „Batman“ kämpfte der 1936 von Lee Falk erschaffene Comic-Held „Das Phantom“ für Gerechtigkeit. Doch obwohl dessen Missionen unter anderem in über 500 Tageszeitungen veröffentlicht wurden, spielte die Leinwand-Adaption aus dem Jahr 1996 nur ein Drittel ihrer Produktionskosten von 50 Millio-nen US-Dollar ein.

Hierzulande feierte „Das Phantom“ seine Premiere 1998 auf Videokassette und einige Jahre später auf DVD. Auf eine Blu-ray warten Fans des schnittigen Superhelden im Lila-Spandex-Outfit bis heute – trotz fortwährendem Boom bei Leinwand-Adaptionen von Comic-Charakteren. Daran wird sich auch nichts ändern, wie man uns auf Nachfrage beim deutschen Rechteinhaber mitteilte. Wer keinen deutschen Ton benötigt, kann zum US-Import greifen, der allerdings nicht codefree ist. Die audiovisuelle Qualität ist der hiesigen DVD klar überlegen, an Bonusmaterial gibt es allerdings lediglich den Trailer.

Diesen Artikel teilen

Antworten

[pro_ad_display_adzone id=25883]