Life: James Dean und die Foto-Story

0

Im Jahr 1955 spielte der vom Theater kommende James Dean in „Jenseits von Eden“ seine erste Film-Hauptrolle. Im Zuge der Werbemaßnahmen stilisierte die Produktionsfirma Warner Brothers den jungen Dean zum Hollywood-Star. Neben Erwähnung in Zeitungen und öffentlichen Auftritten spielten Fotos eine wichtige Rolle. Eine besondere Aktion plante das Magazin „LIFE“: Der Fotograf Dennis Stock begleitete James Dean zwei Wochen lang durch die USA. Dabei bereisten die beiden unter anderem Deans Heimat Fairmount sowie New York und Los Angeles. Eine der bekanntesten Fotografien entstand am Times Square: James Dean mit hochgezogenem Mantel und Zigarette im Mundwinkel an einem regennassen Tag (Bild oben).

Unserer Besprechung zum Film „Life“, der sich um die Foto-Story dreht, finden Sie hier.

Diesen Artikel teilen

Antworten

[pro_ad_display_adzone id=25883]