Yamaha: neue MusicCast-Module für die Multiroom-Vernetzung

0

Yamaha bietet mit den beiden neuen „MusicCast“-Modulen WXA-50 und WXC-50 die einfache Möglichkeit, bestehende HiFi- und Heimkino-Anlagen sowie Lautsprecher in Yamahas Multiroom-System zu integrieren. Die so hinzugefügten Komponenten werden aber nicht nur fit für die MusicCast Wiedergabe, sie können auch ihre Audioquellen im Multiroom-Verbund verteilen. Einrichtung und Steuerung erfolgen über Smartphone und Tablet.

Yamaha WXC50

Yamaha WXC50

Edle HiFi-Ensembles oder Heimkino-Anlagen Multiroom-tauglich zu machen, ist die Mission des MusicCast Vorverstärkers WXC-50. Mit seinem kompakten Design ist er im Handumdrehen in das bestehende Setup integriert. Dabei bietet er sowohl analoge als auch digitale Ein- und Ausgänge, um ein Multiroom-Streaming „in beide Richtungen“ zu ermöglichen: Die bestehende Anlage kann so nicht nur Audio via MusicCast wiedergeben, sie stellt auch ihre Zuspieler im Multiroom bereit. So erklingt beispielsweise der Ton von TV, Blu-ray oder einem CD-Spieler in jedem Raum.

Der MusicCast Verstärker WXA-50 ist als kompakter Multiroom-Stereo-Verstärker für bestehende, passive Lautsprechern gedacht: Mit 2x 55 Watt treibt er Regal- und selbst mittelgroße Standlautsprecher an. Das kompakte Gehäuse ist nahezu baugleich mit dem des WXC-50, so lässt sich der MusicCast Verstärker horizontal und vertikal aufstellen. Auf der Vorderseite bietet er einen Volume-Regler; die gesamte Bedienung kann aber auch ausschließlich über die MusicCast App erfolgen.

Yamaha WXA50

Yamaha WXA50

Sowohl WXA-50 als auch WXC-50 bieten einfaches kabelloses Musikstreaming: Beide Komponenten unterstützen Apple AirPlay sowie Bluetooth. So gelangt die Musik von Smartphone und Tablet direkt zu den Modulen, AirPlay ermöglicht darüber hinaus die Ansteuerung der Komponenten von einem Windows-PC oder Mac mit iTunes. Über MusicCast spielen WXA-50 und WXC-50 ihre Stärken voll aus: Als Teil des Yamaha Multiroom-Systems stellen sie ihre Ein- und Ausgänge zur Verfügung. Im audiophilen High-Res-Mode kann zudem Musik mit 24Bit / 192kHz übertragen werden. Beide Komponenten bieten zusätzlich einen USB-Port für den Anschluss von entsprechenden Massenspeichern.

Yamaha hat WXC-50 und WXA-50 mit einer Vielzahl von Ein- und Ausgängen ausgestattet. Beide Komponenten verfügen über analoge I/Os, einen digitalen optischen Eingang sowie einen Subwoofer-Out. Der Vorverstärker WXC-50 bietet zusätzlich einen analogen Pre-Out sowie einen koaxialen und einen optischen Digital-Ausgang. Die Verbindung zum Heimnetzwerk kann wahlweise kabellos nach WiFi-Standard oder kabelgebunden über ein klassisches Netzwerkkabel erfolgen.

Mit der kostenlosen Yamaha MusicCast App für iOS und Android Smartphones beziehungsweise Tablets ist die Einrichtung und Steuerung der beiden neuen MusicCast Komponenten besonders einfach: Eine Schritt-für-Schritt Anleitung begleitet den Anwender durch den Installationsprozess. Im Anschluss ist eine Bedienung im Zusammenspiel mit anderen MusicCast Audio-Systemen gewährleistet. Mit nur einem Fingertipp lassen sich die verschiedensten Quellen auf die Räume verteilen und Musik wird im ganzen Haus lebendig. Zur Steuerung der Grundfunktionen liegt WXC-50 und WXA-50 eine kompakte Systemfernbedienung bei.

Der Yamaha MusicCast Vorverstärker WXC-50 und der Yamaha MusicCast Verstärker WXA-50 kommen im August 2016 in den Handel. Die Preise werden noch bekannt gegeben.

Diesen Artikel teilen

Antworten

[pro_ad_display_adzone id=25883]