Sharp: Übernahme durch Foxconn komplett

0

Die Übernahme des taumelnden japanischen Elektronikkonzerns Sharp durch den Apple-Auftragsfertiger Foxconn ist in trockenen Tüchern. Beide Unternehmen unterzeichneten am Samstag einen entsprechenden Vertrag. Es ist die erste Übernahme eines großen japanischen Elektronikkonzerns durch ein ausländisches Unternehmen.

Foxconn zahlt wie zuvor vereinbart 388,8 Milliarden Yen (3 Milliarden Euro) für den Deal. Hierzu erwirbt Foxconn neue Aktien, womit die Taiwaner mit 66 Prozent größter Anteilseigner bei Sharp werden. Wegen der sich verschlechternden Bilanz und hohen Verbindlichkeitsrückstellungen der Japaner wurde der Preis allerdings um rund 100 Millionen Yen (ca. 790.000 Euro) gedrückt. (ki)

Diesen Artikel teilen

Antworten

[pro_ad_display_adzone id=25883]