Ballett „Le Corsaire“ wird live in Ultra-HD gesendet

0

ARTE und Astra übertragen am 2. April das Ballett „Le Corsaire“ live aus der Wiener Staatsoper.

Von 19.00 bis ca. 22.00 Uhr übertragen die Partner live aus der Wiener Staatsoper die Ballettaufführung „Le Corsaire“, die von ARTE in Ultra HD produziert wird. Mit einer Auflösung von 3840×2160 Bildpunkten besitzt Ultra HD viermal so viele Bildpunkte wie Full HD. Ausgestrahlt wird die Produktion auf „UHD1 by Astra/HD+“, dem gemeinsamen Ultra HD-Demokanal von Astra und HD+. Das Live-Encoding sowie den Satelliten-Uplink übernimmt die SES Platform Services GmbH.

Für den Empfang des Kanals „UHD1 by Astra/HD+“ über Astra 19,2 Grad Ost benötigen Zuschauer einen Ultra HD-Fernseher, der über einen HEVC-Decoder verfügt. Mit herkömmlichen Receivern oder Fernsehern für Standard-Digital (SD) oder -HDTV-Empfang kann der Sender hingegen nicht empfangen werden. Änderungen an der Satellitenanlage sind nicht notwendig.

Das Signal wird ab Ü-Wagen über eine 12 Gbit/s-Glasfaserverbindung und das Media Backbone der MTI Teleport GmbH, München, von der Wiener Staatsoper nach München-Unterföhring zur SES Platform Services geführt, dort live encodiert und zu den Astra-Satelliten gesendet.

Empfangsparameter für den Sender „UHD1 by Astra / HD+“
Transponder: 1.035
Frequenz: 10.994 MHz (Horizontal)
Symbolrate: 22.000 Ms/s
Video: 2160 50p, HEVC Main 10
Datenrate: 25 Mbit/s

Diesen Artikel teilen

Antworten

[pro_ad_display_adzone id=25883]