Arcam 1760

Hama DIR3010 (Test)

0

Tischradios präsentieren sich mittlerweile gerne auch mal als multimediale Alleskönner – so wie das neue knapp 30 Zentimeter breite Modell DIR3010 von Hama. Das schicke Gerät greift nicht nur auf Digital- (DAB+) und UKW-Radio zu, sondern zusätzlich auf rund 20.000 Internet-Radiosender aus der ganzen Welt. Außerdem bedient es sich musikalisch von USB-Speichermedien und angelt sich auch Songs von Smartphone, Tablet und PC mittels Wifi-Streaming.

Einrichtung ein Kinderspiel

Ins Internet eingebunden wird der schwarze Kasten mit ansprechend gemaserter Oberfläche in Holz-optik entweder per WLAN oder mittels Netzwerkkabel. Beides gelingt problemlos innerhalb weniger Sekunden. Ein gut ablesbares Display mit 6,6 Zentimetern Diagonale führt übersichtlich durch die Einrichtung und intuitiv zu allen Funktionen. Den Blick in die Kurzanleitung kann man sich somit sparen. Die schier unerschöpfliche Auswahl unter tausenden Web-Radiosendern erleichtern zahlreiche Filter und Sortierfunktionen wie nach Land oder Genre. Eine schnelle DSL-Verbindung vorausgesetzt rea-giert das DIR3010 flott und ohne spürbares Puffern. Alle verfügbaren Digital-Radiosender listet das Hama-Gerät nach einer kurzen Bedenkzeit automatisch auf und gibt diese klar und ohne Störungen wieder. Unter anderem lassen sich individuelle Favoritenlisten erstellen und jeweils zehn Favoritenspeicherplätze für digitales und analoges Radio belegen. Neben einer Snooze-Funktion existieren zwei Alarm-Speicherplätze mit voneinander unabhängigen Weckmodi (Radio oder Weckton).

Spotify nur gegen Gebühr

Voraussetzung zum Zugriff auf den Streaming-Dienst Spotify ist ein kostenpflichtiger Premium-Account. Klanglich präsentiert sich das Tisch-radio mit solidem Stereo-Sound, ohne durch satte Bässe oder ausgefeilte Höhen zu brillieren. Acht Equalizer-Setups sind vorprogrammiert, zudem lassen sich manuelle Einstellungen vornehmen. Die einfache Bedienung gelingt wahlweise über den handlichen Steuerstab oder per Smart-Radio-App, die kostenlos für Android- und iOS-Mobilgeräte in den jeweiligen Stores verfügbar ist. jw

Hama hat seinem DIR3010 eine ansprechende Holzoptik verpasst. Die Bedienung erfolgt über Tasten und Regler am Gerät, per Steuerstab oder mittels App. Das rund 180 Euro teure Gerät spielt nicht nur Internetradio ab, sondern hat auch Zugriff auf UKW- und Digital­radiosender (DAB+).

Hama hat seinem DIR3010 eine ansprechende Holzoptik verpasst. Die Bedienung erfolgt über Tasten und Regler am Gerät, per Steuerstab oder mittels App. Das rund 180 Euro teure Gerät spielt nicht nur Internetradio ab, sondern hat auch Zugriff auf UKW- und Digital­radiosender (DAB+).

Hama_wertung

Der Testbericht Hama DIR3010 (Gesamtwertung: gut, Preis/UVP: 180 Euro) ist in audiovision Ausgabe 3-2016 erschienen.

Der entsprechende Testbericht ist in unserem Shop als PDF-Dokument zum Download erhältlich.

AV-Fazit

gut

Digital-, Internet- und UKW-Radio, Musikstreaming sowie Steuerung per App: Das Hama DIR3010 wartet mit einem großen Funktionsumfang und guter Bedienbarkeit zum fairen Preis auf.

Diesen Artikel teilen

Antworten