Zwei neue AV-Receiver von Onkyo

0

Im April bringt Onkyo die beiden neuen AV-Receiver TX-NR555 (529 Euro) und TX-NR656 (649 Euro) auf den Markt.

Diese ergänzen ihre Vorgänger um Wireless-Funktionen, auch kommt in den beiden 7.2-Kanal Netzwerk-AV-Receivern Onkyos Hochstrom-Verstärkung “Dynamic Audio Amplification” zum Einsatz. Beide Receiver unterstützen zudem Dolby Atmos und – nach einem Update im Sommer – auch DTS:X. Auch 6G Video, Google Cast, AirPlay, WLAN sowie das brandneue, kabellose Multi-Room-Audio-System FireConnect gehören zum Funktionsumfang.

Optimiert wurde ferner die Raumkalibrierung für 3D-Audioformate: Die AccuReflex-Technologie soll die von der Decke reflektierten Klangelemente aus nach oben abstrahlenden Upfiring-Lautsprechern mit den Klangelementen der anderen Lautsprecher synchronisieren. Dies sei vor allem bei objektbasierten 3D-Audioformaten von Bedeutung, um Objekte in der Höhe klanglich authentisch abbilden zu können. Zusammen mit der AccuEQ-Technologie zur Verhinderung stehender Wellen möchte Onkyos AccuReflex-Technologie einen perfekt ausbalancierten Surround-Klang erzeugen.

Onyko TX-NR555 ist wie sein größerer Bruder TX-NR656 neben Schwarz auch in silbernen Ausführung erhältlich.

Neu ist die Multi-Room-Wiedergabe mit FireConnect: Mittels eines für diesen Sommer geplanten Firmware Updates soll FireConnect auf dem TX-NR555, TX-NR656 sowie ausgewählten älteren Modellen zur Verfügung stehen. FireConnect wurde von der Blackfire Research Corporation entwickelt und ist ein Wireless Protokoll, das jede an den Receiver angeschlossene Audioquelle (egal ob Plattenspieler oder Streaming Audio) auf ausgewählte Lautsprecher in anderen Räumen spiegelt. Alternativ stehen Powered Zone 2 Lautsprecher-Ausgänge für die Wiedergabe von digitalen und analogen Quellen in einem zweiten Raum zur Verfügung.

Onkyo TX-NR656

Onkyo TX-NR656

Auch in punkto Vielfalt sollen Musikliebhaber mit den beiden neuen AV-Receivern auf ihre Kosten kommen:Google Cast AirPlay, WLAN und Bluetooth geben Musik von mobilen Endgeräten oder PC wieder, während die Onkyo Remote App selbst High-Res-Audiodateien von Medienservern streamt. Digitale Musik soll zudem von einer rauschfreien 32-Bit D/A-Wandlung mithilfe der Vector Linear Shaping Circuitry (VLSC)-Technologie profitieren, während eine diskrete Verstärkung ohne Phasenverschiebung für Klarheit und Tiefe sorgen soll.

Auf Videoseite verstehen sich der TX-NR555 und TX-NR656 auf Ultra-HD-Inhalte. HDCP 2.2-kompatible HDMI-Anschlüsse leiten 4K/60Hz/4:4:4/HDR Video zur Wiedergabe an moderne TV-Geräte weiter. Via Fernbedienung lässt sich zwischen den verschiedenen Eingängen wechseln, während eine Overlay-Bildschirmanzeige mit Schnellkonfiguration die Feinanpassung  erleichtern soll.

Diesen Artikel teilen

Antworten

[pro_ad_display_adzone id=25883]