Servus TV Österreich ab März nicht mehr frei empfangbar

0

Der österreichische TV-Sender „Servus TV“ wird ab März nur noch verschlüsselt zu empfangen sein. Davon betroffen sind sowohl die HD- als auch SD-Variante.

Grund dafür ist die Live-Übertragung der MotoGP: Da Servus TV die TV-Übertragungsrechte für Österreich erworben hat, muss nun sichergestellt werden, dass der Sender aufgrund der erworbenen Lizenzen nur innerhalb von Österreich zu sehen ist. Der deutsche Ableger ist von der Codierung nicht betroffen.

Servus TV überträgt dabei alle 18 Rennen der MotoGP live. Passend dazu werden auch die Qualifyings übertragen. Außerdem werden noch die Meisterschaftsläufe der Moto2 und der Moto3 gezeigt. Der Vertrag läuft für die nächsten drei Jahre.

Bei den Verschlüsselungssystemen finden Irdeto, Cryptoworks und NDS Verwendung. Österreicher, die bereits eine ORF-Smartcard für die Decodierung der ORF-Sender, der Privatsender Puls 4 sowie ATV und ATV 2 nutzen, werden auch Servus TV Österreich ab März weiter ohne Probleme sehen können. (ki)

Diesen Artikel teilen

Antworten

[pro_ad_display_adzone id=25883]