Nubert bringt „nuFunk“ zur kabellosen Tonübertragung

0

Mit dem Wireless-System „nuFunk“ stellen die schwäbischen Klangspezialisten ein System zur kabelfreien Tonübertragung vor. Dieses besteht aus drei Teilen: zwei Sendermodelle (ein universelles Modul und ein USB-Stick zur Verwendung am Computer) sowie eine Empfangseinheit. Dank analoger und digitaler Ausgänge arbeiten die nuFunk-Module problemlos mit allen handelsüblichen HiFi-Geräten zusammen. Auch laufen die Geräte unabhängig von anderen Netzwerken wie dem heimischen WLAN.

Der Aufbau gestaltet sich einfach. Zunächst wird ein Zuspieler wie ein CD- oder Blu-ray-Player über die mitgelieferten Stereocinchkabel mit dem nuFunk-Sendermodul verbunden. Dort eingehende Analogsignale werden von einem Burr-Brown-Chip digital gewandelt und danach an einen oder mehrere Empfänger übertragen, die sie wahlweise digital oder analog zur Weiterverarbeitung ausgeben.

Auf diese Weise lassen sich etwa Aktivboxen nebst Subwoofer betreiben; bei Passivlautsprechern wird ein gesonderter Verstärker (oder eine Endstufe) vorgeschaltet. Zur Einrichtung der Verbindung reicht ein einfacher Tastendruck an den nuFunk-Komponenten.

Neben dem nuFunk-Sendermodul bietet Nubert einen USB-Stick an, der am Computer als externe Soundkarte agiert und Klangdaten vom Rechner direkt an den nuFunk-Empfänger sendet.

Die Preise für Sendermodul S-1 und Empfängermodul E-1 liegen bei jeweils 229,00 Euro. Der USB-Stereo-Sender-Stick SU-1 kostet 79,00 Euro.

Diesen Artikel teilen

Antworten

[pro_ad_display_adzone id=25883]