Sky: Receiver für Ultra-HD-Inhalte

0

Ultra-HD wird beim Bezahlsender Sky in diesem Jahr Realität. Der Pay-TV-Konzern hat mit Sky Q eine neue Settop-Boxen-Serie vorgestellt, die unter anderem auch ultrahochauf-lösende Inhalte verarbeiten kann. Der Haken an der Sache: Die Receiver-Flotte wird ab Anfang 2016 zunächst nur für den britischen Markt zur Verfügung stehen, ebenfalls sollen die Zuschauer dort in den nächsten Monaten 4K-Inhalte in Form von Sport, Filmen und Serien empfangen können. Auf Nachfrage von audio-vision ob Sky Q auch nach Deutschland kommt, teilte uns Sky-Sprecher Stefan Borten-schlager mit: „Wir werden die Vorzüge von Sky Q auch für unsere Kunden bereitstellen, noch steht dafür kein konkreter Zeitplan fest“.

Spitzenmodell wird die so genannte Q Silver-Box sein, die mit einer zwei Terabyte großen Festplatte ausgestattet ist. So können bis zu vier Sendungen parallel archiviert werden. Grundsätzlich ist dieser Receiver in der Lage, Sig-nale mit 3.840 x 2.160 Bildpunkten zu verarbeiten, zu Beginn wird Sky aber voraussichtlich auf das kleinere Format mit 1.080p setzen. Zur Ausstattung gehören unter anderem HDMI-Ein- und -Ausgang, zwei USB-Buchsen, optischer Digitalausgang und WLAN, um Programme auch auf Tablet-Computern zugänglich zu machen. Bis zu zwölf Satelliten-Tuner werkeln in den Q-Boxen. Sky verspricht auf seiner britischen Internetseite ebenfalls die Möglichkeit, Sendungen in einem Zimmer pausieren zu lassen und auf dem Fernseher in einem anderen Raum weiter verfolgen zu können. Gesteuert werden die Receiver über eine handliche Bluetooth-Fernbedienung mit Touchpad.

Seit kurzem bietet Sky für seinen Streaming-Service Sky Go und den monatlich kündbaren Zugang zu ausgewählten Programmen, Sky Online, eine App für Windows 10 an. Das Supersport Tagesticket für alle Fußball-Bundesliga- und Sky-Sport-Sender kostet neuerdings nur noch knapp 15 statt wie bisher 20 Euro. Bislang lief Sky Go neben PC und Mac unter anderem auf iPad, iPhone sowie Android-Smartphones und -Tablets. Optisch modifiziert wurde außerdem die Webseite skyonline.de. Hier verspricht das Unternehmen auch umfassendere Informationen und Neuigkeiten.

Sky Online läuft jetzt dank einer neuen App auch auf  mobilen Geräten mit Windows 10. Die da-zugehörige Internetseite hat der Pay-TV-Sender überarbeitet.

Sky Online läuft jetzt dank einer neuen App auch auf
mobilen Geräten mit Windows 10. Die da-zugehörige Internetseite hat der Pay-TV-Sender überarbeitet.

Diesen Artikel teilen

Antworten

[pro_ad_display_adzone id=25883]