Luxus-Kinos von Dolby

2

Immer größere Fernseher, immer besserer Ton: Das Heimkino macht dem klassischen Lichtspielhaus gewaltig Konkurrenz. Kein Wunder, dass von 1970 bis 2013 die Zahl der deutschen Kinobesucher von jährlich 167 auf 128 Millionen zurückging (Quelle: Charts-Surfer). Dolby will mit neuen Konzepten und zukunftsweisenden Technologien diesen Trend umkehren.

Unter der Bezeichnung „Dolby Cinema“ sollen spektakuläre Bilder, großer Sound und extravagante Designs verwoben werden. Zum Einsatz in den neuen Luxus-Kinos kommen unter anderem 3D und 4K-Auflösung sowie das dreidimensionale Tonformat Dolby Atmos. Dank des neuen Dolby-Vision-Projektionssystems verspricht das US-Unternehmen, das vor allem für seine Tonformate bekannt ist, einen hohen Dynamikbereich mit verbesserten Farben. Zuschauer sollen die Filme so zu Gesicht bekommen, wie der Regisseur sie beim Dreh in Szene setzte.

Dazu erforderlich sind XXL-Kontrastwerte, hohe Bildleuchtkraft und eine größere Farbskala, die dem Wahrnehmungsvermögen des menschlichen Auges nahekommt. So verspricht Dolby unter anderem, dass Schwarz auf der Leinwand in Zukunft auch wirklich schwarz ist. Farben werden förmlich explodieren und der Kinobesucher soll glauben, aufgrund eines bisher nie für möglich gehaltenen Realitätsgefühls und eines enormen Detailreichtums in die Handlung selbst einzutauchen. Schon beim Betreten des Kinos will Dolby Emotionen wecken. Möglich machen werden dies spezielle Eingangsbereiche, welche die gesamte Welt des Films für den Besucher lebendig erscheinen lassen. Die Optik ist dabei individuell anpassbar durch Panoramaleinwände sowie stimmungsvolle Beleuchtung und facettierte Akustikplatten, die eigens entwickelt wurden, um die Soundqualität zu erhöhen.

Erste Dolby-Vision-Projektoren und -Filme werden bereits in diesem Jahr in den Kinosälen erwartet. Die ersten Dolby-Cinema-Standorte werden sich in Europa im JT Cinema-Komplex im niederländischen Eindhoven und im UCI/Cinesa La Maquinista-Komplex im spanischen Barcelona befinden. Bleibt nur die Frage, was der Kino-Spaß kosten wird. (jw)

Dolby will das Kinoerlebnis revolutio­nieren. Dazu setzt der Konzern auf modernste Laserprojektionstechnologie mit 4K-Auflösung, die eine bisher nie dagewesene Helligkeit bescheren soll. Außerdem werden Filme räumlich mit Dolby 3D und im realistischeren, farbechteren und kontrastreicheren Look dank Dolby Vision projiziert. Für raumfüllenden Klang sorgt Dolby Atmos. Zusätzliche Deckenlautsprecher ziehen den Besucher somit akustisch in die Handlung.

Das neue Logo: So sind Dolby-Kinos künftig sofort zu erkennen.

Das neue Logo: So sind Dolby-Kinos künftig sofort zu erkennen.

So sehen die neuen Dolby-Kinos aus: Auf der Leinwand flimmern dreidimensionale Filme mit superscharfer 4K-Auflösung, für raumfüllenden Klang sorgt Dolby Atmos.

So sehen die neuen Dolby-Kinos aus: Auf der Leinwand flimmern dreidimensionale Filme mit superscharfer 4K-Auflösung, für raumfüllenden Klang sorgt Dolby Atmos.

Diesen Artikel teilen

2 Kommentare

  1. Das Mega Kino Erlebnis macht aber nur die grosse Leinwand ( 20 mal 6m ) aus!

  2. Auch, aber die Laserprojektion (helles 3D! Absolutes Schwarz! HDR und mehr Farben!) macht genauso viel aus. Und beim Ton: Atmos gibts auch in anderen Kinos, aber nicht mit so massiver Optimierung der Raumakustik wie hier, und das klingt erheblich besser (Klangqualität = 35% Lautsprecher + 35% Raumakustik + 20% Einmessung / DSP + 10% Verstärker). Alles in allem eindeutig das beste Kino derzeit, nur sind die Standorte in EU leider sehr wenige 🙁

Antworten

[pro_ad_display_adzone id=25883]