3D-Kinofassung von „Terminator 2“ für 2016 geplant

0

Laut dem Hollywood Reporter arbeitet James Cameron, Regisseur der ersten beiden „Terminator“-Filme, an einem digitalen Remastering nebst 3D-Aufbereitung des zweiten Teils. 2016 soll der Streifen erneut ins Kino kommen, pünktlich zu seinem 25. Geburtstag.

Der Grund für die Neuaufführung scheint der weltweit zweitgrößte Filmmarkt China zu sein, wo der Film bei seiner Erstaufführung im Jahr 1991 nicht zu sehen war. Der letzte Ableger „Terminator: Genisys“ spielte dort mit rund 112 Millionen US-Dollar mehr ein als in den USA. Auch erzielte bereits Camerons 3D-Version von „Titanic“ in China ein hohes Einspielergebnis. Trotzdem soll die neue Terminator-Version weltweit in den Kinos zu sehen sein.

Die Konvertierung von „Terminator 2: Judgment Day“ übernimmt das Team von Stereo D, das unter anderem „Avengers: Age of Ultron“ oder auch „Jurassic World“ ins 3D-Format übertrug. Den Vertrieb übernehmen Studiocanal und DMG Entertainment. Ein genauer Termin für den Kino-Start steht nicht fest, ebenso wenig gibt es Infos über eine mögliche Blu-ray-Version des Films.

Diesen Artikel teilen

Antworten

[pro_ad_display_adzone id=25883]