THE ULTIMATE VIRUS BOOK OF ZOMBIES ab 16. Dezember im Handel

0

Alles rund um das Thema Zombies erfährt man im neuen Kompendium THE ULTIMATE VIRUS BOOK OF ZOMBIES, das ab dem 16. Dezember erhältlich ist.

Im Buch soll der Leser so gut wie alles erfahren, was es zum Zombie-Thema zu sagen und zu schreiben gibt. Wo kommt der Zombie-Kult her und wie hat er seinen Weg ins Kino gefunden? Welche Bedeutung hat der Zombie in der modernen Kunst und Popkultur? Gespannt wird der Bogen von Schriftsteller, Okkultist und Globetrotter William Seabrook (1884 – 1945, „The Magic Island“) über Dan Shocker (1940 – 2007, „Testament des Grauens“) und George A. Romero („Night of the Living Dead“) bis hin zu Robert Kirkman („The Walking Dead), neben den wichtigsten Werken in der Literatur (inkl. Groschenromane), im Comic, in der Musik und in anderen Medien werden auch rund 50 PC- und Videospiele ausführlich vorgestellt.

Den Schwerpunkt des „ULTIMATE VIRUS BOOK OF ZOMBIES“ soll aber der Zombie im Film bilden. In weit über 500 Streifen seit 1932 treibt der vermoderte Fleisch- und Hirnfresser sein Unwesen – und zu jedem einzelnen davon findet sich eine Inhaltsangabe und Kurzreview im Buch. Zudem gibt es eine visuelle Chronologie der Zombie-Filme mit den schönsten (und kunstvollsten) Filmplakaten, Aushang- und Szenenfotos; ferner eine Galerie mit ausgewählten Comic- und Musikalbum-Covers. Wer schnell in das Thema einsteigen möchte, dürfte  die zahlreichen Top-10-Listen (Asia-Zombies, Italo-Zombies, Nazi-Zombies, Zomedies, Zombie-Games und viele mehr) im Buch nützlich finden.

Das „ULTIMATE VIRUS BOOK OF ZOMBIES“ ist ab dem 16. Dezember auf www.raptor.de und Amazon erhältlich und kann im Buchhandel über die ISBN-Nummer 978-3-9817082-2-6 bestellt werden. Nur bei Bestellungen im Online-Shop des Verlags gibt es als besonderen Fan-Service das Buch zusammen mit einem von zwei exklusiven Zombie-Pins aus Metall („ZOMBIE Slayer“ oder „Flesh EATER“).

Diesen Artikel teilen

Antworten

[pro_ad_display_adzone id=25883]