Auluxe S1 (Test)

0

Auluxe produziert kompakte Aktivlautsprecher wie die New Casa und Z2, die wir bereits getestet haben. Mit der S1 aus der ßi-Serie (sprich „Bi“) hat der deutsch-taiwanesische Hersteller ein platzsparendes und 170 Euro günstiges Bluetooth-Stereoset für den Schreibtisch im Angebot.

Feine Stereo-Zwerge

Die 16 Zentimeter hohen Lautsprecher lassen sich überall unauffällig platzieren. Die Verarbeitung besticht durch ein formschönes Massiv-Alu-Gehäuse kombiniert mit einer hochglänzenden Oberseite aus Kunststoff. In der rechten Box ist die Elektronik untergebracht, die linke Box wird über ein 1,5 Meter langes Cinch-Kabel versorgt, das bei Bedarf problemlos durch ein längeres ersetzt werden kann. Dank Bluetooth und Miniklinken-Eingang lassen sich Smartphone und PC zugleich anschließen, die Umschaltung zwischen beiden Tonquellen geschieht automatisch. An der Oberseite der rechten Box befinden sich das NFC-Koppelfeld sowie Sensor-Tasten zum Ein-/Ausschalten und Regeln der Lautstärke. Letztere lässt sich angenehm feinfühlig, also ohne hörbare Sprünge, justieren.

Luftiger Klang

Herzstück der S1 sind ihre beiden 53 Millimeter großen Breitband-Chassis, deren Tieftonwieder-gabe ein hornartig gefalteter „AccuPipe“-Bassreflextunnel verstärkt. So edel und zurückhaltend wie das Design zeigt sich auch der Klang, der auf Effekt-hascherei verzichtet.

Die Mitten ertönen präzise und verfärbungsfrei, die Höhen klingen – sofern die Boxen zum Hörer ausgerichtet sind – seidig und feinauflösend. Mühe-los spannen die Klangzwerge ein breites und präzises Stereopanorama auf. Sitzt man optimal, entfalten gut gemachte Aufnahmen eine fantas-tische Raumtiefe, was Lautsprechern mit mehreren Treibern nicht immer gelingt. Die Maximallautstärke ist für den angedachten Einsatzzweck im Nahbereich des Hörers mehr als ausreichend, auch zur Hintergrundbeschallung eines Raums ist die S1 geeignet. Nur im Bass muss der Käufer trotz „AccuPipe“ zu Kompromissen bereit sein: Unterhalb von 100 Hertz verliert die S1 schnell an Druck, so dass bassbetonte Musik etwas dünn klingt. Tipp: Bringt man die Boxen in Wand- oder besser Raumecke-Nähe, gewinnt der Klang an Fülle. (fg)

Die Lautsprecher aus Aluminium sind kaum größer als eine Cola-Dose und passen so auf jeden Schreibtisch.

Die Lautsprecher aus Aluminium sind kaum größer als eine Cola-Dose und passen so auf jeden Schreibtisch.

Der Testbericht Auluxe S1 (Gesamtwertung: gut, Preis/UVP: 170 Euro) ist in audiovision Ausgabe 11-2015 erschienen.

Der entsprechende Testbericht ist in unserem Shop als PDF-Dokument zum Download erhältlich.

AV-Fazit

gut

AV-Fazit: Wer ein kleines, edles, günstiges und gut klingendes Lautsprechersystem für den PC sucht, dem können wir die S1 von Auluxe empfehlen, auch wenn sie im Bass keine Bäume ausreißt.

    Diesen Artikel teilen

    Antworten

    [pro_ad_display_adzone id=25883]