Sony KD-43 X 8305 C (Test)

0

Der Sony KD-43 X 8305 C ist sozusagen der kleine Halbbruder des KD-55 X 8505 C (Test in audiovision 9-2015): Er sieht ihm auf den ersten Blick sowohl optisch als auch technisch ähnlich, bei genauerem Hinsehen gibt es aber einige Unterschiede. Welche, das verrät unser Test.

Ausstattung und Praxis

sony-pcZu unserem Erstaunen stattet Sony selbst die UHD-Einstiegsmodelle mit einem Twin-Tuner aus – die neue X80C-Serie mal außen vor gelassen. Damit wäre der KD-43 X 8305 C der einzige Testkandidat, der die gleichzeitige Wiedergabe und Aufnahme zweier TV-Sender beherrscht. Allerdings lässt das Firmware-Update zum Freischalten des USB-Recorders weiter auf sich warten. Das HDR-Update hingegen bleibt den großen Brüdern (ab X85C) vorbehalten; Gleiches gilt für das Triluminos-Display.

Auf den bewährten X1-4K-Prozessor muss man erfreulicherweise nicht verzichten. Dieser optimiert die Klarheit, die Farbe und den Kontrast. Obwohl in den technischen Daten anders angegeben, nimmt der X83C über HDMI 4K-Signale bis 60p entgegen. Das Android-Betriebssystem könnte etwas flüssiger arbeiten, speziell im Smart-TV-Betrieb

Ab Werk liefern die beiden Zehn-Watt-Speaker eine sonore Sprachwiedergabe. Präziser, aber etwas dünner klingen sie im Tonmodus „Musik“.

Single: Dem Sony KD-43 X 8305 C liegt nur eine herkömmliche Fernbedienung bei; der Smart-View-Signalgeber mit Touchpad wird als Zubehör angeboten.

Single: Dem Sony KD-43 X 8305 C liegt nur eine herkömmliche Fernbedienung bei; der Smart-View-Signalgeber mit Touchpad wird als Zubehör angeboten.

Bildqualität

Trotz der fast verwirrenden Anzahl an blaustichigen Bildmodi halten sich die Presets „Anwender“, „Cinema home“ und besonders „Cinema pro“ penibel an die BT.709-Norm: Neben neutralen Graustufen sowie sauberem Weiß trifft der X83C auch alle Grund- und Mischfarben mit der Akkuratesse eines Profis. Die Farbwirkung ist dabei sehr natürlich (siehe Delta-E-Werte in Tabelle). Hier erreicht der Sony maximal 230 Candela, im mit 10.600 Kelvin unterkühlten Bildmodus „Foto-Brillant“ sind es bis zu 316 Candela.

sony-ideal

Bunt ist nicht alles: Das farbenfrohe Android-Interface sieht ansprechend aus, die Navigation gelingt aber nicht immer flüssig. Die Auswahl an Smart-TV-Apps ist riesig.

Bunt ist nicht alles: Das farbenfrohe Android-Interface sieht ansprechend aus, die Navigation gelingt aber nicht immer flüssig. Die Auswahl an Smart-TV-Apps ist riesig.

Der ANSI- und EBU-Kontrast liegen mit 368:1 beziehungsweise 844:1 bestenfalls auf Einsteiger-Niveau. Das kaschiert der Sony durch Dimmen des Edge-LED-Backlights in düsteren Szenen. Im schwarzen Testbild mit kleinem Weißfeld in der Mitte greift dieser Trick nicht: Hier beträgt der Im-Bild-Kontrast nur 1.494:1. Lob verdient die hohe Blickwinkelstabilität, weshalb die Bildhelligkeit ebenso wie Farben und Kontraste aus seitlicher Perspektive kaum nachlassen.

Ein Highlight in dieser Preisklasse ist der Twin-Tuner; die Aufnahmefunktion wurde aber noch nicht aktiviert.

Ein Highlight in dieser Preisklasse ist der Twin-Tuner; die Aufnahmefunktion wurde aber noch nicht aktiviert.

Kinofilme erscheinen in korrekter 24p-Darstellung oder lassen sich glätten. Für Sportszenen bietet der Anwender-Modus Regler für „Glätte“ und „Klarheit“; Letzterer kostet Helligkeit.

1.100 Euro: Der KD-43 X 8305 C von Sony rundet das Testfeld preislich nach oben ab, kann es in ein paar Disziplinen jedoch mit deutlich teureren UHD-TVs aufnehmen. Als Diagonalen stehen nur 43 und 49 Zoll zur Auswahl.

1.100 Euro: Der KD-43 X 8305 C von Sony rundet das Testfeld preislich nach oben ab, kann es in ein paar Disziplinen jedoch mit deutlich teureren UHD-TVs aufnehmen. Als Diagonalen stehen nur 43 und 49 Zoll zur Auswahl.

sony-wertung

AuVi_AWARD-Stromsparer15

Der Testbericht Sony KD-43X8305C (Gesamtwertung: 75, Preis/UVP: 1100 Euro) ist in audiovision Ausgabe 11-2015 erschienen.

Der entsprechende Testbericht ist in unserem Shop als PDF-Dokument zum Download erhältlich.

AV-Fazit

75 gut

Während die Farben und Grautöne auf Top-Niveau liegen, kann der Sony KD-43 X 8305 C den teureren Geschwistern in Sachen Kontrast nicht das Wasser reichen. Das Android-Betriebssystem erfordert eine gewisse Eingewöhnung, dafür belohnt der Google Play Store mit einem erstklassigen App-Angebot.

Diesen Artikel teilen

Antworten

[pro_ad_display_adzone id=25883]