Abschlussbericht-HIGH END SWISS 2015

0

Die siebte HIGH END SWISS stand wieder ganz im Zeichen der Musikwiedergabe und ihren Möglichkeiten. Die Messe schloss am Sonntagnachmittag nach drei Ausstellungstagen mit einer erfreulichen Bilanz. Insgesamt nutzten 2.307 Besucher die HIGH END SWISS, um sich von der Produktvielfalt der größten Schweizer Audio-Messe inspirieren zu lassen.

Vom 16. bis zum 18. Oktober 2015 zeigte die Branche für hochwertige Unterhaltungselektronik in der Schweiz ihr Leistungsspektrum und die Faszination individueller Darbietungen. Insgesamt präsentierten sich 45 Aussteller auf einer Fläche von ca. 1.500 Quadratmetern mit rund 140 Marken.

In zahlreichen Konferenzräumen sowie ausgeräumten Hotelzimmern fanden wie gewohnt diverse und faszinierende Musikvorführungen statt. Die Besucher konnten gemütlich über die Messe flanieren und die zahlreichen Klangpreziosen ausführlich und ungestört in „Ohrenschein“ nehmen.

„Die HIGH END SWISS hat sich als ein besonderes Herzstück und eine faszinierende Oase innerhalb der Audio-Branche in der Schweiz präsentiert. Was die Besucher und die Messe auszeichnet, ist das familiäre Klima und die positive Grundeinstellung der Besucher in der Schweiz. Die Publikumsrückmeldungen würdigen insbesondere die entspannte Atmosphäre und die Qualität der Messe“, so die Bewertung von Branko Glisovic, Geschäftsführer der HIGH END SOCIETY.

Einblicke in die Musikwiedergabe der Gegenwart und Zukunft
Die Unterhaltungselektronik hat in den letzten Jahren eine unglaubliche Dynamik und Innovationsdichte entwickelt. Digitale Alleskönner wie Smartphones und Tablet Computer stellen den Markt für Consumer Electronics vor grundsätzliche Herausforderungen. Der Quantensprung an Klangqualität mit hochauflösenden Audioformaten setzt sich aber auf breiter Front durch. Ein wichtiger Grund dürfte sein, dass auf diesen Portalen inzwischen ein sehr umfangreicher Musikkatalog angeboten wird. In vielen Räumen wurde dann auch mit hochauflösenden Audiodateien direkt ab Laptop oder Medienserver vorgeführt.

Analog ist zurück – Modellvielfalt an Plattenspielern
Der gute alte Plattenspieler war trotzdem nie lebendiger als heute. Immer noch und immer wieder hängen anspruchsvolle Musikfreunde „an der Nadel“. Vinyl ist und bleibt ein Stoff, aus dem HiFi-Träume sind, vielleicht auch deshalb, weil sich in der digitalen Welt das haptische Erlebnis zunehmend verflüchtigt. Den interessierten Messebesuchern bot sich auf der HIGH END SWISS auch diesbezüglich eine beachtliche Auswahl an analogen Gerätschaften.

Diesen Artikel teilen

Antworten

[pro_ad_display_adzone id=25883]