Fakten-Check: mehr „Shades“ auf Blu-ray

0

Fakten-CheckWer gehofft hat, die sich auf der Blu-ray-Disc befindende „Unveröffentlichte Filmversion“ von „Fifty Shades of Grey“ würde merklich freizügiger als die vergleichsweise harmlose Kinoversion sein, den müssen wir enttäuschen.

Zwar haben fast alle Sexszenen Ergänzungen erfahren, die sind aber so unscheinbar, dass sie den meisten Kennern der Kinofassung gar nicht auffallen dürften. Mal wurde ein Bildausschnitt so verändert, das jetzt auch Brustwarzen zu sehen sind (siehe Bildvergleich), mal zieht sich Christian seine Hose für den Bruchteil einer Sekunde länger aus (90:03) und mal setzt es einen kleinen Peitschenhieb in den Genitalbereich (89:32). Alles kein Grund für die FSK, an der 16er-Freigabe zu rütteln.

Dazu gesellen sich einige Handlungsergänzungen ohne erotischen Hintergrund (u.a. 77:19, 97:27) sowie eine zusätzliche 90-sekündige Endsequenz. 

 

Fifty Shades

Im Gegensatz zur Kinofassung (unten) sind in der
„Unveröffentlichten Filmversion“ (oben)
die Brustwarzen von Dakota Johnson zu sehen.

 

 

 

 

{{back}}

Diesen Artikel teilen

Antworten

[pro_ad_display_adzone id=25883]