Ultra-HD Blu-ray noch 2015

0

Ultra-HD Blu-ray noch 2015Mitte Mai hat die Blu-ray Disc Association (BDA) die Spezifikationen für die neue „Ultra HD Blu-ray” verabschiedet. Ab sofort können Hersteller die Player-Produktion starten – und mit etwas Glück kommen erste Modelle bereits zu Weihnachten in den Handel. Ob auch 4K-Discs unter dem Christbaum liegen, steht allerdings auf einem anderen Blatt. Zumindest bis Anfang Juni hat noch kein Studio 4K-Scheiben angekündigt.  

Ultra-HD Blu-ray noch 2015 

Bereits Anfang des Jahres zeigte Panasonic auf der CES den Prototypen eines Ultra-HD-Blu-ray-Players.

Ein Logo wurde ebenfalls präsentiert, aus vielen Technik-Details macht die Blu-ray Disc Association hingegen noch ein Geheimnis – zumindest gegenüber der Öffentlichkeit. Doch so viel steht fest: Neben der Ultra-HD-Auflösung von 3.840 x 2.160 Pixeln werden die 12-cm-Scheiben mit Speicherkapazitäten von 66 (Dual-Layer) und 100 Gigabyte (Triple-Layer) optional einen erweiterten Farbraum, „High Dynamic Range” (HDR) und „High Frame Rate“-Video unterstützen. Ebenfalls optional ist die „Digital Bridge”-Funktion, die es dem Käufer erlaubt, Ultra-HD-Inhalte auf Festplatten und Speicher-Sticks zu exportieren oder auf einem Mobilgerät anzuschauen.

Zwingend ist hingegen der Kopier­schutz 2.2, Geräte ohne dieses Feature werden voraussichtlich nur eine Full-HD-Auflösung darstellen. 3D ist zum Marktstart hingegen kein Bestandteil der Ultra HD Blu-ray.

Ultra-HD Blu-ray noch 2015
Mit der Verabschiedung der Spezifikationen präsentierte die Blu-ray Disc Association
auch ein Logo für das neue Format. 

 

Diesen Artikel teilen

Antworten

[pro_ad_display_adzone id=25883]