Leserfrage: Warm klingender Verstärker

0

Leserfrage: Da ich über einen Neukauf nachdenke, beschäftige ich mich seit geraumer Zeit mit AV-Receivern. Ich besitze als Front-Lautsprecher die Canton Ergo mit passendem Center, Surrounds und Subwoofer. Wie Ihnen vielleicht bekannt ist, spielen die Canton Ergo recht höhenbetont.

Deshalb suche ich zum Ausgleich einen Receiver mit warmem Klangbild. Die letzten Marantz-Modelle SR-7007 und 7008 hatten ein solches, aber eben kein Dolby Atmos. In einer Mitbewerber-Zeitschrift habe ich gelesen, dass der aktuelle Marantz Verstärker SR-7009 auch höhenbetont spielt – können Sie das bestätigen?

Falls ja, kann ich das mit der Einstellung „YPAO-Modus: Natürlich“ beeinflussen oder können Sie mir einen anderen Receiver empfehlen? Ich würde mich über eine Antwort freuen, da ich keine Möglichkeiten habe, diverse Receiver selbst zu testen.
Dirk Amelang, per E-Mail

audiovision: Klangunterschiede im Sinne eines warmen oder kühlen Grund­sounds gibt es unserer Meinung nach im Gegensatz zu Lautsprechern eigentlich nicht: Alle uns bekannten Receiver erzeugen ob linearer Frequenzgänge und minimaler Verzerrungen einen an sich neutralen Klang. Trotzdem gibt es Unterschiede, die sich auf zwei Faktoren zurückführen lassen: Je teurer ein Verstärker, desto aufwändiger fallen Stromversorgung, Endstufen und Wandler aus.

Diese Qualitätsunterschiede offenbaren sich vor allem bei gehobenen Lautstärken in Gestalt eines satteren und entspannteren Sounds.  Der zweite klangbestimmende Faktor ist die Einmessautomatik: Unserer Erfahrung nach liefern die Systeme von Denon und Marantz (Audyssey) sowie Pioneer (MCACC) einen sehr präzisen Klang, der sich in unserem Test-Setup gelegentlich in einem eher hellen Klangbild äusserte.

Yamahas Einmesssystem YPAO produziert unserer Erfahrung nach im Vergleich zu Audyssey und MCACC einen tendenziell etwas sanfteren Klang, korrigiert dafür aber etwaige Timbre-Unterschiede zwischen unterschiedlich klingenden Boxen weniger akkurat. Letztlich ist es Geschmackssache: Zum einen lässt sich der Klangcharakter durch das Wiederholen der Einmessung mit leicht versetzter Mikrofon-Position verändern. Zum anderen können Sie den Klang bei fast allen Receivern mit Hilfe der manuell einstellbaren Equalizer nach Ihren Wünschen gestalten.
 


 

 

Diesen Artikel teilen

Antworten

[pro_ad_display_adzone id=25883]