Leserfrage: Hört man die Schutzschaltung?

0

Leserfrage: Obwohl ich einen Onkyo-Receiver wegen eines Hitzeschadens verloren habe, bin ich der Marke treu geblieben und habe mir den TX-NR1030 angeschafft. Nun scheint der Hersteller in das andere Extrem zu verfallen, wenn ich den Test in Ausgabe 3-2015 lese.Denn der Receiver wurde von Ihnen aufgrund seiner Leistung von 50 Watt im Siebenkanal-Modus an sechs Ohm mit nur 2 von 5 möglichen Punkten bewertet. Schuld sei die Schutzschaltung, die Ihrer Ansicht nach zu früh greift.

Welche negativen Auswirkungen befürchten Sie deswegen? Meiner Kenntnis nach hat die Schutzschaltung nämlich keine Auswirkung auf die Tonqualität – warum dann die Abwertung? Ich nehme an, der Leistungswert wurde bei aktiver Schutzschaltung ermittelt – haben Sie auch Leistungsdaten, bevor die Schutzschaltung greift? Wie erkenne ich überhaupt, ob sie an ist? Ich nutze den Receiver an einem System 6 THX-Boxenset von Teufel.
Onkyaner aus dem av-Forum

audiovision: Die in der Tabelle angegebenen Werte spiegeln die Leistungen wider, die das uns zur Verfügung gestellte Modell für wenige Sekunden bei einem Klirrgrad von 1 Prozent und ohne anspringende Schutzschaltung erreicht. Schaltet sich Letztere zu, sinkt die Ausgangsleistung erheblich – dies würde man vermutlich auch hören. Ob die Schaltung zu früh eingreift oder nicht, können wir nicht beurteilen, das obliegt den Entwicklern.

Tatsache ist, dass beim von uns getesteten TX-NR 1030 die maximale Ausgangsleistung bei sieben voll ausgesteuerten Kanälen für einen Receiver dieser Preisklasse niedrig war. Leistung allein ist zwar nicht hinreichend für guten Klang, aber notwendige Voraussetzung für dynamischen Sound, vor allem bei leistungshungrigen Standboxen.  

Doch meist spürt man von einem Leistungsmangel, der nur bei mehreren voll ausgesteuerten Kanälen auftritt, nichts, da die meisten Filme nicht auf allen Tonspuren gleichzeitig kräftezehrende Bässe enthalten. Zudem fordert Ihr Sub-Sat-Boxenset den Verstärker ohnehin nicht über Gebühr, wenn Sie wie von Teufel empfohlen alle Frequenzen unter 80 Hertz dem Subwoofer überlassen.  


 

 

Diesen Artikel teilen

Antworten

[pro_ad_display_adzone id=25883]