Astra mit erster HDR-Übertragung

0

Samsung SUHD-TVSES Astra hat als einer der ersten Satellitenbetreiber eine Testübertragung von HDR-Material durchgeführt. Die Übertragung wurde im Rahmen der SES Industry Days live am 6. – bis 7. Mai geschaltet.

Wer bereits im Besitz eines neuen SUHD-Fernseher von Samsung ist, welcher die Hybrid-Gamma Technologie einsetzt, konnte sich unter Umständen den verschlüsselten HDR-Kanal von SES mitsamt eines CI+ Modules zu Gemüte führen. Dieser wurde auf der Position 19.2° Ost ausgestrahlt und die Vorführung wurde als Meilenstein in der Ultra-HD Geschichte beschrieben. SES arbeitete bei diesem Testlauf wieder eng mit der BBC zusammen. Zur Übertragung der HDR-Inhalte wurde Technik eingesetzt, welche ein einheitliches Format ermöglicht, dabei können nicht nur HDR-Fernseher das Signal empfangen, sondern auch "alte" Geräte, die nur der Ultra HD Phase 1-Vorgabe entsprechen. Das eingesetzte Verfahren könnte auch die Entwicklung und Einführung von Ultra HD Programmen beschleunigen.

Ziel ist die vollständige Ausschöpfung des Verbraucherdisplays. Die Fernseher sind teilweise zu mehr in der Lage, als die Übertragungsbandbreite hergibt. Die hochwertigen UHD-TV-Services sollen gleichermaßen an den UHD-Phase-1 Empfängern zur Verfügung stehen.

Vizepräsident bei Reception Systems bei SES Thomas Wrede spricht von einer besseren Nutzererfahrung, welche zukünftig ermöglicht wird. Dabei geht er darauf ein, dass jede neue Technologie rückwirkend mit den Geräten kompatibel sein muss. So können auch die vorhandenen DVM UHD 1 Phase 1 Flachbildfernseher Verwendung finden. Diese sind schlussendlich schon in den Haushalten vertreten. (ki)

 

 

 

Diesen Artikel teilen

Antworten

[pro_ad_display_adzone id=25883]