Samsung: Curved-Blu-ray

0

Samsung: Curved-Blu-rayPassend zu ihren gebogenen Fernsehern und Soundbars bringt Samsung jetzt auch Blu-ray-Player im Curved-Design auf den Markt.

Von den vier neuen Scheibendrehern machen gleich drei die Biege, wobei sich die beiden Einstiegsmodelle nur in der Farbe und im Preis unterscheiden. Der schwarze BD-J5500 schlägt mit 100 Euro zu Buche, für die ehemalige Trend­farbe Weiß muss man in Form des BD-J5500E zehn Euro Aufpreis zahlen. So extravagant die Optik, so spartanisch die Ausstattung. Zwar beherrschen die Biege-Player 3D und DLNA, auf ein 4K-Upscaling, Zugriff auf den Samsung Smart Hub und eine WLAN-Anbindung muss man aber verzichten. Letztere offeriert das 130 Euro teure Mittelklasse-Modell BD-J5900, das es allerdings nur in Schwarz gibt. Bei den Anschlüssen beschränkt man sich auf HDMI, Coaxial und LAN.

Das neue Blu-ray-Flaggschiff BD-J7500, das als einziges in klassischer Rechteck-Optik daherkommt, verfügt hingegen nicht nur über einen zweiten HDMI-Eingang, sondern auch über einen 7.1-Analog-Ausgang. Statt einem coaxialen Digital-Out gibt es allerdings die optische Variante. Auch bei der restlichen Ausstattung übertrumpft das 250-Euro-Spitzenmodell seine halb so teuren Brüder. So skaliert der BD-J7500 als einziger Blu-rays auf UHD-Auflösung, bietet Zugriff auf Samsungs Smart-Hub-Portal und bietet eine Multiroom-Unterstützung.  

Samsung: Curved-Blu-ray 
Samsung: Curved-Blu-ray
Samsungs neue Einstiegs-Player BD-J5500 und BD-J5500E gibt es nicht nur im Curved-Design,
sondern auch in Weiß. Das Topmodell BD-J7500 (nicht abgebildet)
kommt hingegen kantig und schwarz daher.

 

Diesen Artikel teilen

Antworten

[pro_ad_display_adzone id=25883]