Entertain-IPTV fit für Ultra-HD

0

Entertain-IPTV fit für Ultra-HD2014 empfingen laut Digitalisierungsbericht der Medien­anstalten gerade einmal 4,9 Prozent der deutschen Haushalte Fernsehen übers Internet (IPTV). Damit die Zahl der IPTV-Kunden rasch wächst, feilt die Deutsche Telekom fleißig am Nachfolger ihres IPTV-Angebots Entertain.

Bislang lockte der Konzern die Kunden vor allem mit günstigen Komplettangeboten, die Internet, Telefonie und Fernsehen umfassen. Der Nachfolger „Entertain 2.0“ soll darüber hinaus mit vielen neuen Funktionen und verbesserter Bedienung aufwarten. Auf seiner Investoren-Konferenz Ende Februar gab der ehemalige Staatskonzern erste Details dazu bekannt:

Die neuen Empfangsboxen sollen sich trotz mehr Funktionen einfacher bedienen lassen. Dazu gebe es Komfort-Features wie die nahtlose Wiedergabe des TV-Angebots auf verschiedenen Endgeräten wie Fernsehern, Notebooks oder Tablets. Live-Fernsehen und Abruf-Angebote sollen noch enger verflochten werden. Den Entwicklern schwebt eine Art Elektronischer Programmführer vor, bei der man durch Anklicken einer verpassten Sendung die Möglichkeit erhält, diese trotzdem anzusehen. Noch weiter geht das in der PR-Sprache genannte „Instant Restart“: Darunter versteht man das automatische Bereithalten des (unter Umständen kompletten) TV-Angebots für eine begrenzte Zeit, so dass man nicht mehr zwingend um 20:15 vor dem TV sitzen muss. In Sachen 4K möchte man gar Nummer Eins werden: Eine reichhaltige Auswahl versprechen dabei die verschiedenen UHD-Anbieter wie Maxdome, YouTube, Videoload, Sky und Netflix, mit denen die Telekom kooperiert.

Entertain-IPTV fit für Ultra-HD
Das neue Überallfernsehen? Die Deutsche Telekom plant,
ihr Internet-TV-Angebot auf allen Endgeräten zugänglich zu machen.

Diesen Artikel teilen

Antworten

[pro_ad_display_adzone id=25883]