Fakten-Check: Krasses Körpergewicht

0

Fakten-CheckFür seine Rolle in „Nightcrawler“ nahm  Jake Gyllenhaal 15 Kilo ab (siehe Bilder. Mit dieser körperlichen Transformation befindet er sich in guter Gesellschaft.

So warf Russel Crowe seinen gestählten „Gladiator”-Body einst über Bord und legte für die Verkörperung des vom Leben gezeichneten Zigaretten-Konzern-Angestellten Dr. Jeffrey Wigand („Insider”) 40 Pfund zu. Um die Rolle des Boxers Jake La Motta in „Wie ein wilder Stier“ auch am Ende seiner Karriere glaubwürdig darzustellen, futterte sich Robert De Niro sogar sechszig Pfund an.

Für „The Machinist” verlor Christian Bale  gut ein Drittel seines Körpergewichts (von 84 auf 55 Kilo) – nur um sich wenige Monate später mit muskulösem  95-Kilo-Body ins Batman-Kostüm zu zwängen. Auch Tom Hanks vollzog in „Verschollen” eine XXL-Metamorphose – erst 20 Kilo anfuttern, dann 35 Kilo abnehmen.

Publizistisch am stärksten ausgeschlachtet wurde allerdings Renée Zellwegers Gewichtszunahme für „Bridget Jones” – und das, obwohl sie mit 10 Kilo verhältnismäßig bescheiden ausfiel.

jake duenn
 

 

 

{{back}}

Diesen Artikel teilen

Antworten

[pro_ad_display_adzone id=25883]