DTS:X: Erste Receiver werden genannt

0

DTS:X LogoDolby bekommt Konkurrenz. Mit DTS:X steht der Nachfolger von DTS PLIIx und demnach das Äquivalent von Dolbys 3D-Surround-Format Dolby Atmos fest.

DTS:X soll ebenso wie Dolby Atmos objektbasierten Mehrkanalsound ermöglichen. Statt einer festen Anzahl von Kanälen gibt es also stattdessen Soundobjekte, die über den Prozessor in einem AV-Receiver den jeweils angeschlossenen Lautsprechern zugeordnet werden.

Die Übermittlung der zusätzlichen Daten funktioniert ebenfalls analog zu Dolby Atmos: Werden sie dort als Erweiterung des Codecs TrueHD von Blu-ray Disc angeliefert, ist DTS:X eine Erweiterung von DTS HD Master Audio. Glücksfall: In beiden Fällen bleibt das Format abwärtskompatibel mit Anlagen, die keine Audio-Objekte unterstützen. Gewöhnliche AV-Receiver "sehen" die jeweilige Erweiterung schlicht nicht. Ein neuer Blu-ray-Player wird für DTS:X aber ebenso wenig benötigt wie aktuell für Dolby Atmos.

Die Unterstützung großer Receiver-Herstellern konnte sich die kalifornische Soundschmiede dabei nach eigenen Angaben bereits sichern. So werden unter anderem Denon, Integra, Marantz, Onkyo, Pioneer und Yamaha passende Modelle noch in diesem Jahr auf den Markt bringen. Erste Infos über baldige Firmware-Updates der Hersteller sind schon bekannt:

  • Denon AVR-X7200W: DTS:X Firmware-Update im Verlauf des Jahres geplant
  • Marantz AV8802: DTS:X Firmware-Update im Verlauf des Jahres geplant
  • Integra: Erste Modelle für Herbst 2015 geplant
  • Onkyo: Erste Modelle für Herbst 2015 geplant
  • Pioneer: noch offen
  • Steinway Lyngdorf P200 Surround Sound Processor (ab Summer 2015): DTS:X Firmware-Update im Herbst 2015 geplant
  • Theta Digital Casablanca IV: ab Sommer 2015
  • Trinnov Audio Altitude32: DTS:X Firmware-Update im Sommer 2015 geplant
  • Yamaha: Erste "DTS:X ready"-Modelle für Herbst 2015 geplant

(ki)

 

 

 

Diesen Artikel teilen

Antworten

[pro_ad_display_adzone id=25883]