Epson: erster 4K-Laserprojektor

0

Epson: erster 4K-LaserprojektorAuf der CEDIA hatte Epson seine neuen Projektoren erstmals der Öffentlichkeit präsentiert, nun steht fest, dass sie im April nach Deutschland kommen. Den Start macht das Heimkino-Top-Modell EH-LS 10000, das mit Motor-Optik und Lens-Shift gewohnten Komfort bietet, im Vergleich zu Epsons bisherigen Beamern aber einige Neuerungen aufweist.
    
Erstmals erzeugt der Hersteller das Bild mit Hilfe reflektiver LCD-Panels (R-HTPS), die ein kontraststarkes Bild mit tiefem Schwarz liefern. Echtes 4K gibt es zwar nicht, dafür werden wie bei JVCs E-Shift-Technik die 1.920 x 1.080 Pixel mit einer „4K-Enhancement“-Technik interpoliert, wodurch das Bild den homogeneren Look einer 4K-Projektion bekommen soll. Die zweite Innovation betrifft die Lichtquelle in Form von zwei blauen Lasern. Während Strahl 1 für den Blauanteil des Bildes verantwortlich ist, regt Strahl 2 eine Leuchtstoffschicht an, die gelbliches Licht aussendet. Rot und Grün werden wie bei bisherigen LCD-Projektoren mit Farbfiltern erzeugt. Gegenüber herkömmlichen Projektorlampen weist die Laserlichtquelle zwei Vorteile auf: Erstens ist das Bild schon nach 20 Sekunden hell, zweitens halten Laser und Leuchtstoff angeblich 30.000 Stunden im Eco-Mode aus. Der Projektor soll ein helles (1.500 Lumen) und mit erweiterten Farbräumen (Adobe RGB, DCI) farbbrillantes Bild liefern. Der Preis ist noch offen, dürfte aber bei rund 10.000 Euro liegen.

  

Epson: erster 4K-Laserprojektor

Zwei blaue Laser fungieren im EH-LS 10000 als hocheffiziente Lichtquelle.

Diesen Artikel teilen

Antworten

[pro_ad_display_adzone id=25883]