Februar Update für Xbox endlich für alle

0

Xbox OneNeues Jahr neues Glück. Microsoft veröffentlicht nun endlich das erste Update für das Jahr 2015. Es hat allerhand Verbesserungen mit an Bord. Das Software-Update optimiert einmal mehr die Funktionalität der Daddelkiste.

Neben transparenten Kacheln gibt es vor allem eine Neuheit: sogenannte "Hubs", also von Microsoft eingerichtete Anlaufstellen mit interessanten Funktionen für die Community: Jedes Spiel, das für Xbox One verfügbar ist, bekommt durch die „Game Hubs" eine zentrale "Anlaufstelle", diese bietet dem Spieler zahlreiche Informationen zum jeweiligen Titel sowie den Aktivitäten der Spieler.

Eine besonders oft von Spielern gewünschte Änderung ist, dass es zu den seit Ende 2014 vom Nutzer weitgehend selbst auswählbaren Hintergrundbildern auch transparente Kacheln gibt, die einen besseren Blick auf das Wallpaper erlauben; so wie es bei Windows Phone schon länger der Fall ist. Auch der Controller erhält ein Firmware-Update, welches u.a. die Verbindungsgeschwindigkeit nach dem Einschalten auf ca. 2 Sekunden reduziert.

Um dazu die Firmware zu aktualisieren, führt man folgende Schritte aus:

  • Verbinden Sie einen Controller mit angeschlossenem Headset via USB-Kabel mit der Xbox One.
  • Drücken Sie den Menü-Button und öffnen Sie unter Einstellungen den Punkt „Devices & Accessories".
  • Wählen Sie den angeschlossenen Controller im Menü aus und starten Sie den Menüpunkt „Update".
  • Warten Sie, bis der Installationsprozess beendet ist.
  • Danach sollte auf dem Controller die Firmware 1.2.2236.0 installiert sein.

Darüber hinaus bringt die neue Firmware allerhand Verbesserungen für die TV-Wiedergabe. So funktioniert die Anzeige von Zuschauertrends via Live TV Trending zukünftig auch in Deutschland. Außerdem soll die Kompatibilität der Xbox One mit unterschiedlichen Empfangsgeräten erhöht werden. Nutzer des Xbox-One-TV-Tuners sehen beim Vor- und Zurückspulen von pausierten Fernsehprogrammen Bilder im Schnelldurchlauf und das Live-TV-Streaming auf Windows- und Android-Smartphones wird auf weitere Länder, darunter auch Deutschland, ausgedehnt. (ki)

 

 

 

Diesen Artikel teilen

Antworten

[pro_ad_display_adzone id=25883]