UHD Blu-ray-Spezifikationen geleakt

0

Ultra-HD-LogoÜber die japanische Website AV Watch sind die vermeintlichen finalen Spezifikationen für die kommende Ultra HD Blu-ray durchgesickert. Die Angaben sollen angeblich aus einer Präsentation für Hersteller stammen, so AV Watch.

Anfang September vergangenen Jahres gab der Sprecher der Blu-ray Disc Association bekannt, dass ein erweitertes Blu-ray Disc-Format für ultrahochaufgelöste Filme in der Entwicklung sei und passende Player und Discs Ende 2015 in den Läden stehen werden. Zur CES 2015 Anfang Januar präsentierte Panasonic schon einen ersten Player-Prototypen – den es allerdings nur hinter Glas und ohne weitere Details zu bestaunen gab.

Die Überraschung: Statt 3D oder HFR will man das neue "High Dynamic Range" (HDR) ins Zentrum rücken, was die Bildqualität stark verbessern solle. Ein Panasonic-Manager erklärte bereits vor einigen Tagen gegenüber dem Magazin "Inside CI", dass die Kosten für einen 4k 3D-Decoder-Chip zu hoch wären. Für HDR muss jedoch auch das entsprechende Material vorliegen. Und genau hierzu besteht noch Unklarheit. Ansonsten wiederholen die durchgesickerten Angaben die Verwendung des Codecs HEVC/H.265 sowie die Farbtiefe von 10-bit und der größere BT.2020-Farbraum. Die neuen Ultra HD Blu-rays werden 66 GByte (Dual-Layer) bzw. 100 GByte (Triple-Layer) bieten. Die offizielle Verabschiedung der Spezifikationen erwartet man für Mitte 2015. Die ersten Abspielgeräte sollten dann erst Anfang 2016 auf den Markt kommen. (ki)

 

 

 

 

Diesen Artikel teilen

Antworten

[pro_ad_display_adzone id=25883]