Samsung: Neue UHD-Geräte der J-Serie kommen mit Tizen

0

Samsung SUHDWie schon mehrfach an anderen Stellen erwähnt, implementiert Samsung sein OS Tizen in sämtliche TV-Geräte des Jahres 2015. So auch bei den kürzlich auf der CES 2015 angekündigten 2015er UHD-Geräte der J-Serie.

Samsung ist dabei nach wie vor von dem Curved-Design überzeugt. So kommt die JS9500 und JS9000-Serie in dem gebogenen Design daher. Einzig die Einsteiger-Serie JS8500 hat ein flaches Display, soll aber trotzdem viele Vorzüge der curved Modelle haben. Das Panel der Serien basiert auf der neuen "SUHD"-Technik mit "Quantum Dots". Bis zu 64x mehr Farben als ein konventioneller Fernseher können die SUHD TVs darstellen. Dabei wurde die Präzision bei der Wiedergabe verbessert sowie der Farbraum erweitert. In Zusammenspiel mit der SUHD Re-Mastering Engine konnten zudem der Kontrast und die Helligkeit angepasst und erweitert werden, die um das 2.5-fache ansteigen sollen. Der Trick dabei ist, dass die Quantum-Dots das Licht der LED-Hintergrundbeleuchtung anders brechen als herkömmliche LCD-Panels. So kommen statt weißer LEDs hier blaue LEDs zum Einsatz. Dadurch soll der darstellbare Farbraum um bis zu 30% gesteigert werden.

 

Samsung SUHD-TV

 

Alle Smart-TV Funktionen sind powered by Tizen OS. Zudem unterstützen alle Modelle natürlich die neuen Standards HEVC, HDMI 2.0 und HDCP 2.2. Dazu kommen neue Partnerschaften mit Content-Anbietern und Filmstudios, um die Verfügbarkeit von UHD-Inhalten voranzutreiben. Außerdem unterstützen die neuen Modelle nun auch PlayStation Now, als erster Anbieter neben Sony selbst.

Insgesamt soll es Modelle in neun verschiedenen Größen von 48 bis 88 Zoll geben. (ki)

 

 

Samsung SUHD-TV

 

 

 

Diesen Artikel teilen

Antworten

[pro_ad_display_adzone id=25883]