Leserfrage: alle Top-Receiver gleich gut?

0

Leserfrage: alle Top-Receiver gleich gut?Ich besitze einen Denon Receiver (AVR-3806), der gut klingt, aber technisch nicht mehr aktuell ist, weshalb ich mir einen neuen zulegen möchte. Besonders wichtig für mich ist der Stereo-Klang bei analoger Zuspielung. Ich habe den Eindruck, ab einer bestimmten Preisklasse sind alle gleich gut.
Im letzten Heft wurde der Denon AVR-X5200W für 2.000 Euro getestet, der mir aber ein wenig zu teuer ist und zudem Lüfter hat. Es gibt auch den AVR-X4100W für 1.500 Euro. Was ist Ihre Meinung zu dem Gerät? Wann wird ein Test erscheinen? Hoffentlich hat dieses Gerät keine Lüfter und klingt nicht wesentlich schlechter als der teurere Kollege. Meine Stereoboxen sind von Quadral (Platinum M 40). Alexander Saravolac, Gaimersheim

audiovision: Der Denon AVR-X5200W hat in der Tat einen Lüfter, der im Test aber nur aus nächster Nähe wahrzunehmen war. Ob der kleinere Denon X4100W, der mit sieben statt neun Endstufen bestückt ist, ebetnfalls aktiv belüftet wird, muss ein Test, den wir für eine der nächsten Ausgaben geplant haben, zeigen. Der X4100W dürfte aber nicht „wesentlich schlechter“ klingen.

Basierend auf unseren Erfahrungen liegen Receiver der 1.500-Euro-Klasse und der 2.000-Euro-Klasse klanglich relativ eng beieinander. Je höher der Preis, desto geringer der Unterschied. Die klangliche Differenz zwischen einem 500- und einem 1.000-Euro-Gerät ist in der Regel größer als zwischen einem 1.000- und einem 1.500-Euro-Gerät, die wiederum größer ist als zwischen einem 1.500 und 2.000-Euro-Gerät. Das liegt daran, dass die Verstärkertechnik nebst digitaler Signalverarbeitung in den gehobenen Receiver-Klassen ein kaum mehr zu überbietendes Niveau erreicht hat. Anders sieht es bei den Einstiegsmodellen aus, die bedingt durch weniger stabile Stromversorgung, schwächere Endstufen und einfachere Signalverarbeitung angestrengter, weniger souverän und feinauflösend klingen. Natürlich gibt es Klangunterschiede zwischen den Top-Verstärkern, die hängen aber in erster Linie mit den unterschiedlichen Einstellmöglichkeiten und Einmess-Automatiken zusammen.  

Leserfrage: alle Top-Receiver gleich gut?
Leser Alexander Saravolac fragt sich, ob der Denon AVR-X4100W
wesentlich schlechter klingt als der AVR-X5200W.
 

 

 

Diesen Artikel teilen

Antworten

[pro_ad_display_adzone id=25883]