Teufel: neue WLAN-BOX

0

Teufel: neue WLAN-BOXMusik vom Smartphone oder Laptop per Funk an verschiedene Lautsprecher im ganzen Haus zu schicken, machen täglich mehr Menschen. Ein Vorreiter in Sachen Streaming ist der Berliner Boxen­bauer Teufel, der mit seinen Raumfeld-Produkten früh auf den WiFi-Zug aufsprang.

    Die neueste und bislang güns­tigste Kreation des Direktvertrieblers ist die in mattem Weiß- oder Schwarz-Lack erhältliche Aktiv-Box „Raumfeld One S“. Ihre Schallwand hat nur etwa die Maße einer Blu-ray-Hülle und passt somit praktisch überall hin. Gesteuert wird der 250 Euro teure Lautsprecher per App (iOS/Android), an der sich etliche Audioquellen auswählen lassen: Neben der auf dem Smartphone, Tablet oder PC gespeicherten Musik stehen Streaming-Portale wie Spotify, WiMP, simfy, MTV, Napster oder TuneIn zur Verfügung. Grundfunktionen wie Lautstärke und die Auswahl einer von vier Audioquellen können auch direkt an der Aktiv-Box bedient werden.

Die Chassis­bestückung erfolgt nach dem Koaxialprinzip, bei dem der Hochtöner vor dem Tieftöner montiert ist. Zwei an den Seitenwänden befestigte Passivmembranen sollen trotz kompakter Abmessungen für eine kräftige und tiefreichende Basswiedergabe ab 60 Hertz sorgen.

Teufel: neue WLAN-BOX
  Kompakt: Teufels neue WLAN-Box passt überall hin – Wandhalter sind optional erhältlich.

 

Diesen Artikel teilen

Antworten

[pro_ad_display_adzone id=25883]