Zahl des Jahres: 87

0

Zahl des MonatsProzent der EU-Haushalte haben im Jahr 2013 digitales Fernsehen geschaut. Die Volldigitalisierung haben Finnland, Griechenland, Italien und Großbritannien bereits geschafft. In Deutschland empfangen inzwischen 69 Prozent digitales Fernsehen.

Bei den digitalen Verbreitungswegen liegt der Satellit (33 Prozent) vor DVB-T (29 Prozent) und Kabel (14 Prozent). Die Verbreitung von IPTV liegt EU-weit bei 11 Prozent. Hier ist Frankreich mit 40 Prozent Spitzen- und Vorreiter, in Deutschland schauen nur fünf Prozent der Haushalte IPTV. Mit 97 Prozent verfügt nahezu jeder Haushalt in der EU über einen Fernseher, 56 Prozent über mindestens ein Zweitgerät. In 77 Prozent (2012: 70 Prozent) der Haushalte stehen HD-fähige Geräte, in 20 Prozent (2012: 14 Prozent) internetfähige Fernseher.

In Deutschland ist die Ausstattung mit neuer Fernsehtechnik überdurchschnittlich: 79 Prozent besitzen hochauflösende Bildschirme und 29 Prozent Smart-TVs. Die Zahlen wurden kürzlich innerhalb der jährlichen Reihe „Television International Key Facts“ von IP Network, der internationalen Vermarktungstochter der RTL Group, herausgegeben.

 

 

 

Diesen Artikel teilen

Antworten

[pro_ad_display_adzone id=25883]