Leserfrage: Neuer Player für Atmos?

0

Leserfrage: Neuer Player für Atmos?Ich bin ein langjähriger Leser (das waren noch Zeiten als die audiovision auf Recycling­papier erschien) und habe einige Fragen zu Dolbys neuem Tonformat Atmos. Muss ich, um in den Genuss vom 3D-Sound zu kommen, neben dem Receiver und Lautsprecher auch den Blu-ray-Player ersetzen oder übernimmt das Decodieren der Receiver? Da man die Filme mit Atmos an einer Hand abzählen kann, würde ich gerne wissen, ob „alte“ Filme auch decodiert werden? Peter Wallnöfer, per E-Mail

audiovision: Um in den Genuss von Dolby Atmos zu kommen, müssen Sie sich keinen neuen Blu-ray-Player kaufen. Alle Modelle, die den Dolby TrueHD-Track als Bitstream ausgeben – und das tun praktisch alle – sind für Atmos geeignet. Mit dem neuen Dolby-Surround-Decoder, der ProLogic IIz ersetzt, kann man auch alte Filme zu Atmos-artigen Höhen­informationen verhelfen. Allerdings lässt das Ergebnis im Vergleich zu einer echten Atmos-Spur meist zu wünschen übrig. Daher steht zu hoffen, dass die Studios Dolby-Atmos-Filme bald mit einer Atmos-Spur erneut veröffent­lichen. Auf unserer Wunschliste ganz oben stehen „The Hobbit“, „Die Tribute von Panem“, „Gravity“, „Iron Man 3“ und „Star Trek: Into Darkness“. Spätestens wenn diese Filme auf dem 4K-fähigen Blu-ray-Nachfolger erscheinen, dürften sie eine Atmos-Spur oder eine Auro-Spur im Gepäck haben. 

 

Normale Blu-ray-Player wie der LG BP 740 und der Panasonic BDT-364  (Tests in audiovision 10-2014) können Dolby Atoms wiedergeben.

Normale Blu-ray-Player wie der LG BP 740 und der Panasonic BDT-364
(Tests in audiovision 10-2014) können Dolby Atoms wiedergeben.
 

 

 

Diesen Artikel teilen

Antworten

[pro_ad_display_adzone id=25883]