Marantz: Vorstufe mit Atmos

0

Marantz: Vorstufe mit AtmosMit dem SR 7009 ist erst kürzlich das neue Receiver-Flaggschiff von Marantz auf den Markt gekommen (Test in der nächsten Ausgabe der audiovision). Wer in Sachen Klang noch eine Schippe drauflegen und auf Dolby Atmos nicht verzichten will, für den hat der Traditionshersteller jetzt die neue Vorstufe AV 7702 im Programm. Nach rund zwei Jahren löst sie den Vorgänger AV 7701 ab (Test in audiovision 12-2012) – der Preis bleibt mit 2.000 Euro unverändert.

Während man an der unverkennbaren Drei-Augen-Optik festhält, hat sich unter dem ausschließlich in Schwarz erhältlichen Gehäuse einiges getan: So wurde die HDMI-Sektion mit der Skalier- und Durchleitfähigkeit von 4K-Signalen mit 50/60-Hertz-Bildwiederholrate und voller Farbauflösung (YCbCr-4:4:4) weiterentwickelt, lediglich der Kopierschutz HDCP 2.2 wird nicht unterstützt. Hinzugekommen ist außerdem der Musikempfang via Bluetooth und WLAN, womit die AV 7702 auch multimedial auf dem neuesten Stand ist. Apple-Nutzer dürfen sich wie beim Vorgänger über AirPlay freuen. Die größte akustische Innovation ist aber die Dolby-Atmos-Unterstützung: Die AV 7702 verwaltet elf Hauptkanäle, womit selbst Atmos-Anlagen im 7.1.4-Betrieb möglich sind.  Zudem gibt es zwei Subwooferkanäle, die über die Vorverstärkersektion ausgegeben werden. Standesgemäß sind die Anschlüsse in Cinch- und der professionellen XLR-Variante ausgeführt. Upmix-Decoder von Audyssey (DSX), Dolby (Surround) und DTS (Neo:X) verhelfen dabei allen Tonformaten zu zusätzlichen Höhenkanälen. Die leistungsstärkste Einmess–Automatik von  Audyssey (MultEQ XT32 Pro SubEQ HT) kitzelt den optimalen Klang aus allen Boxen. Zur Endverstärkung kann der Nutzer beliebige Leistungsverstärker einsetzen. Besonders empfehlen sich hierfür aber die auch optisch passenden Marantz-Endstufen der MM-Serie, die es mit zwei (7025), fünf (7055) und sieben Endstufen (8077) gibt. Der große Vorstufen-Bruder AV 8802 soll im Frühjahr 2015 folgen.        

Marantz: Vorstufe mit Atmos
Unverkennbar Marantz: Die neue Vorstufe AV 7702 mit geschwungener Front
und rundem Display zwischen Quellen- und Lautstärkerad
wirkt bullig und elegant zugleich.

 

 

Diesen Artikel teilen

Antworten

[pro_ad_display_adzone id=25883]