Blu-ray-Test: Copper – Season 1

0

Blu-ray-Test: Copper – Season 1New York, 1864: Im heruntergekommenen Einwandererviertel „Five Points“ (unter anderem bekannt aus Martin Scorseses „Gangs of New York“) regieren Hunger, Korruption und Gewalt. Der junge irische Cop Kevin Corcoran (Tom Weston-Jones), genannt ‘Copper‘, kämpft gegen das allgegenwärtige Verbrechen – und nimmt es mit dem Gesetz dabei selbst nicht allzu genau. Die von der BBC hübsch ausgestattete und düster inszenierte Serie ist eine unterhaltsame Mischung aus „Sherlock Holmes“, „C.S.I.“ und „Boardwalk Empire“. 

Bild- und Tonqualität: Obwohl die mit braunen Farbfiltern überzogene und aufgrund fehlender Elektrizität meist schwach ausgeleuchtete Szenerie auf schmuddelig getrimmt wurde, fällt die Detail- und Kantenschärfe gut bis sehr aus. Die Durchzeichnung in den zahlreichen Schattenbereichen gefällt ebenso. Auch die 5.1-Abmischung überzeugt, sowohl die Effekte als auch die von irischen Folktönen geprägte Musik verteilen sich angenehm über die Boxen. 

Extras: Zu fünf Audiokommentaren gesellen sich ein interessantes Making-of (42:19), fünf Beiträge über die wichtigsten Charaktere (13:44), elf Featurettes über inhaltliche Aspekte (u.a. Waffen, Bordelle) der Serie (23:22), „Die Geschichte“ (1:45), „Behind the Scenes“ (1:18), „Die Kreativ-Abteilung“ (1:05), „Fontana in den Five Points“ (12:39) und entfallene Szenen (36:25).

Die Wertung   
Serie 5 von 6 Punkten
Bildqualität 5 von 6 Punkten
Tonqualität 4 von 6 Punkten
Extras 4 von 6 Punkten
   
Die technischen Daten  
Anbieter Polyband
Format Blu-ray
Discs / Folgen 2 / 10
Zirka-Preis 20 Euro
Bildformat 1,78:1(1080/50i)
Ton Deutsch DTS-HD Master Audio 5.1
Ton Englisch DTS-HD Master Audio 5.1
Untertitel deutsch

 

Diesen Artikel teilen

Antworten

[pro_ad_display_adzone id=25883]